Diplomlehrgang Wirbelsäulen- und  Beckenbodentrainer Diplomlehrgang Wirbelsäulen- und  Beckenbodentrainer
Diplomlehrgang Wirbelsäulen- und Beckenbodentrainer

Besuchen Sie auch unseren kostenlosen Informationsabend:



Informationsabend Diplomausbildungen Gesundheit und Sport

2 Kurstermine
24.08.2018 - 12.10.2018 Wochenendkurs
WIFI Süd
Nicht verfügbar
Teilzahlung: 3 x 420,00 EUR
Einmalzahlung: 1.200,00 EUR

Fr 16.00-20.00, Sa, So 9.00-17.00
Kursdauer: 74 Stunden
Stundenplan

Seering 8
8141 Premstätten

Kursnummer: 1498018

Fr 16.00-20.00, Sa, So 9.00-17.00
Kursdauer: 74 Stunden
Stundenplan

Seering 8
8141 Premstätten

Kursnummer: 1498028
3 Infotermine
12.09.2018 Abendkurs
WIFI Süd
Verfügbar
kostenlos

Mi 18.00-20.00
Kursdauer: 2 Stunden
Stundenplan

Seering 8
8141 Premstätten

Kursnummer: 1492018

Do 18.00-20.00
Kursdauer: 2 Stunden
Stundenplan

Seering 8
8141 Premstätten

Kursnummer: 1492028

Di 18.00-20.00
Kursdauer: 2 Stunden
Stundenplan

Seering 8
8141 Premstätten

Kursnummer: 1492038

Diplomlehrgang Wirbelsäulen- und Beckenbodentrainer

Diplomlehrgang Wirbelsäulen und Beckenbodentrainer

 

 

Den Beginn des Diplomlehrgangs Wirbelsäulen- und Beckenbodentrainer bildet der Grundlehrgang Gesundheit und Sport. Im Grundlehrgang werden alle wesentlichen medizinischen, sporttheoretischen und rechtlichen Grundlagen für die Arbeit als Wirbelsäulen- und Beckenbodentrainer erworben.

Denken Sie bei der Planung Ihrer Termine bitte daran, dass der Grundlehrgang Gesundheit und Sport vor dem Beginn des Diplomlehrgangs absolviert werden muss.
Wir empfehlen den Besuch des Bildungsinformationsabend an dem wie Sie individuell beraten können!

DIE WIRBELSÄULE IST DIE SÄULE DES LEBENS


Laufend verändern sich die Bedingungen und Ansprüche der Arbeitswelt. Der Übergang von einer vorwiegend körperlichen Arbeit zu überwiegend sitzenden Tätigkeiten ist besonders folgenreich für den Körper und vor allem für die Wirbelsäule.
Motorische Inaktivität bewirkt Stabilitätsverlust, wenig Flexibilität und zu geringe Ermüdungswiderstandsfähigkeit. Dies führt zu einseitigen Haltungsmustern, muskulären Dysbalancen und in weiterer Folge zu Rückenschmerzen. Der Ausgleich von Alltagsbelastungen durch funktionelles Bewegungstraining führt zu einer Verbesserung der motorischen Handlungsfähigkeit.

WELCHE KOMPETENZEN ERWERBEN SIE

 

Die Teilnehmer der Ausbildung sind nach der Absolvierung des Lehrgangs in der Lage, unterschiedliche Stundenbilder in Gruppenkursen anzubieten, sowie durch taktiles, visuelles und verbales Anleiten und Korrigieren Einheiten im Personaltrainingsbereich durchführen zu können.

LERNZIELE

  • Bewegungsmöglichkeiten der Wirbelsäule verstehen und umsetzen können
  • Stabilitätsübungen zeigen und erklären können
  • den Zusammenhang zwischen Haltung und Beckenboden verstehen können
  • muskuläre Dysbalancen bei Haltungsfehlern erklären können
  • unterschiedliche Stundenbilder zusammenstellen und unterrichten können

Der erste Tag der Ausbildung findet im WIFI Süd statt. Die praktischen Einheiten werden im Hotel Paradies in Graz durchgeführt.

    
 

Der Lehrgang

Der Lehrgang mit einem Umfang von 60 Stunden umfasst nachstehende Fachbereiche:

  • Anatomie und Pathologie der Wirbelsäule
  • anatomische Grundlagen Beckenboden
  • muskuläre Dysbalancen bei Haltungsfehlern
  • spezielle Bewegungslehre
  • Wirbelsäule, Verhaltens- und Verhältnisprävention
  • Erarbeitung von Stundenbildern
  • Erlernen von Übungen
  • verbales, taktiles und visuelles Anleiten
  • Bewegungstrainer, Physiotherapeuten und Masseure, die sich fortbilden und ihr Angebot erweitern möchten
  • Interessierte, die ihr Hobby zum Beruf oder Nebenberuf machen wollen
  • Fitness-Trainer und Wellnesscoaches, die sich vertiefen und spezialisieren wollen
  • Studenten der Leibeserziehung und Sportwissenschaften, die sich neben dem Studium eine Einnahmequelle schaffen möchten

"Grundlehrgang Gesundheit und Sport" oder "Grundlehrgang Weight Management" oder "diplomierter Fitnesstrainer"

Für Absolventen anderer Ausbildungen im Bereich Gesundheit/ Fitness/ Wellness erfolgt die Prüfung von Anrechungen individuell.