Hintergrundgrafik
Filter setzen closed icon
Der Diplomlehrgang zum Pilatestrainer bietet eine umfassende Ausbildung, die sich sowohl an Fachkräfte als auch an Personen richtet, die ihre Leidenschaft für Pilates zum (Neben)Beruf machen möchten. Der Lehrgang vermittelt essentielles Wissen in den Bereichen Anatomie und Pilates, mit besonderem Fokus auf Mattenübungen. Er setzt auf dem Grundlehrgang Gesundheit und Sport auf und gliedert sich in vier modulare Abschnitte.
ORT WIFI Süd
ZEIT 96 Stunden
Stundenplan
Wochenendkurs
LERNMETHODE Trainer:in, Lernplattform
*Teilzahlung : 4 x 470,00 EUR Kursnummer: 1497014
*Teilzahlung : 4 x 470,00 EUR
1.800,00 EUR Kursnummer: 1497014
Ihr ausgewählter Termin
ORT WIFI Süd
ZEIT 1 Stunden
Stundenplan
Abendkurs
LERNMETHODE Trainer:in
Kursnummer: 1492033
kostenlos Kursnummer: 1492033
Weitere Termine
ORT WIFI Süd
ZEIT 1 Stunden
Stundenplan
Abendkurs
LERNMETHODE Trainer:in
Kursnummer: 1492014
kostenlos Kursnummer: 1492014
ORT WIFI Süd
ZEIT 1 Stunden
Stundenplan
Abendkurs
LERNMETHODE Trainer:in
Kursnummer: 1492024
kostenlos Kursnummer: 1492024
ORT WIFI Süd
ZEIT 1 Stunden
Stundenplan
Abendkurs
LERNMETHODE Trainer:in
Kursnummer: 1492034
kostenlos Kursnummer: 1492034
ORT WIFI Süd
ZEIT 86 Stunden
Stundenplan
Wochenendkurs
LERNMETHODE Trainer:in, Lernplattform
*Teilzahlung : 4 x 365,00 EUR Kursnummer: 1497012
*Teilzahlung : 4 x 365,00 EUR
1.400,00 EUR Kursnummer: 1497012

Diplomlehrgang Pilatestrainer

Inhalt
/images/Gesundheit/Pilatestrainer/PT_19_20.jpg

Den Beginn des Diplomlehrgangs Pilatestrainer bildet der Grundlehrgang Gesundheit und Sport.
Im Grundlehrgang werden alle wesentlichen medizinischen, sporttheoretischen und rechtlichen Grundlagen für die Arbeit als Pilatestrainer erworben.

Denken Sie bei der Planung Ihrer Termine bitte daran, dass der Grundlehrgang Gesundheit und Sport vor dem Beginn des Diplomlehrgangs absolviert werden muss.
Wir empfehlen den Besuch des Infoabends an dem wie Sie individuell beraten können!

Ganzheitliches Körpertraining zur Kräftigung der Muskulatur

Ein kontrolliertes und konzentriertes Pilatestraining führt zu einem neuen, verbesserten und bewussten Körpergefühl.

Die Pilates-Methode stärkt das Körperzentrum, kräftigt den Rücken, baut ein starkes Muskelkorsett auf, erhöht das Körpergefühl und verbessert die Beweglichkeit. Ein regelmäßiges Pilates-Training ist auch ein sinnvolles Training, um Rückenproblemen und Gelenksproblemen vorzubeugen.
Pilates widmet sich dem gesamten Körper, korrigiert muskuläre Dysbalancen und bringt so den Körper ins Gleichgewicht.

Die Ausbildung zum diplomierten Pilatestrainer beinhaltet alle wesentlichen Lehrinhalte aus den Bereichen Anatomie, Pilatesprinzipien und Mattwork.

Die in Theorie und Praxis vermittelten Kenntnisse garantieren, dass die Teilnehmer ihr erworbenes Wissen sofort und kompetent umsetzen können.

Inhalt im Detail

Modul 1
16 Stunden

  • Anatomische Grundlagen - passiver & aktiver Bewegungsapparat
  • Extremitäten & Rumpfbewegungen den Muskeln (Muskelgruppen) zuordnen können
Modul 2
24 Stunden
  • Pilatesprinizpien
  • Powerhouse ansteuern
  • Pre-Pilates Übungen
  • Ausarbeitungen Übungskatalog
  • Praktische Umsetzung, praktisch methodische Übungen
  • Methodischer Aufbau von Stundenbildern Pre-Pilates
  • Unterrichtsdidaktik: Visuelles, verbales und taktiles Anweisen
Modul 3
24 Stunden
  • Intermediate Pilates
  • Ausarbeitungen Übungskatalog
  • Praktische methodische Übungen
  • Methodischer Aufbau von Stundenbildern Pre-Pilates und Intermediate Pilates
  • Unterrichtsdidaktik: Visuelles, verbales und taktiles Anweisen

Modul 4
24 Stunden

  • Traditional Pilates
  • Ausarbeitungen Übungskatalog
  • Praktische methodische Übungen
  • Methodischer Aufbau von Stundenbildern Traditional Pilates
  • Stundenbildgestaltung mit dem Pilates Ball
  • Training und Vertiefung
  • Unterrichtsdidaktik: Visuelles, verbales und taktiles Anweisen
Prüfung
8 Stunden
  • schriftliche, mündliche und praktische Prüfung
  • Präsentation der Stundenbilder

Der Lehrgang


Der Lehrgang mit einem Umfang von 96 Stunden umfasst folgende Fachbereiche:
  • anatomische Grundlagen
  • spezielle Anatomie
  • spezielle Bewegungslehre Pilates
  • Pilates-Prinzipien und Pilates-Ziele
  • Pre Pilates Übungen
  • "intermediate" Übungen sowie "traditional" Übungen auf der Matte
  • Ausarbeitung und Erlernen eines sehr umfangreichen Übungskataloges
  • verbales, visuelles und taktiles Anleiten

/images/Gesundheit/Pilatestrainer/Pilates_600.jpg

Abschluss

Der Lehrgang schließt mit der Erstellung der Facharbeit und der Ausarbeitung von 3 Stundenbildern, der mündlichen und praktischen Prüfung ab. Nach erfolgreicher Absolvierung der Prüfung wird Ihnen das anerkannte WIFI Zeugnis und das WIFI Diplom zur Pilates Trainerin/ zum Pilates Trainer verliehen.
Zielsetzungen (Lernziele)

Die Teilnehmer der Ausbildung sind nach der Absolvierung des Lehrganges in der Lage, die Pilatesmethode in Form eines Personaltrainings und/ oder in Form von Gruppentrainings anzubieten und durch verbales, visuelles und taktiles Anleiten kompetent zu präsentieren und zu vermitteln.

Lernziele

  • anatomische Grundlagen verstehen und erklären können
  • spezielle Bewegungslehre Pilates anwenden können
  • Pilates Prinzipien verstehen und umsetzen können
  • Pilatesübungen erklären, durchführen und zeigen können
Zielgruppe

  • Interessierte, die ihr Hobby zum Beruf oder Nebenberuf machen wollen
  • Bewegungstrainer, Physiotherapeuten und Masseure, die sich fortbilden und ihr Angebot erweitern möchten
  • Fitnesstrainer und Wellnesscoaches, die sich vertiefen und spezialisieren wollen
  • Studenten der Leibeserziehung und Sportwissenschaften, die sich neben dem Studium ein weiteres Standbein schaffen möchten
  • Sportler die für Ihre verbesserte Körperwahrnehmung und Rumpfstabilität sorgen wollen.

Voraussetzungen

Voraussetzung zur Teilnahme sind die Absolvierung des "Grundlehrgang Gesundheit und Sport" bzw. die Ausbildungen zum "Diplomierten WIFI-Fitnesstrainer" oder "Diplomierten WIFI-Wellnesscoach".

Für Absolventen anderer Ausbildungen im Bereich Gesundheit/ Fitness/Wellness erfolgt die Prüfung von Anrechnungen individuell.