Ausbildung zum Patissier Ausbildung zum Patissier
Ausbildung zum Patissier
2

Die österreichische Mehlspeisküche kann auf eine lange Tradition zurückblicken und ist weltweit beliebt.
Aber auch bei Mehlspeisen und Desserts bleibt die Zeit nicht stehen - auch hier gibt es viele neue Ideen und Produkte.

Anrufen  Drucken
1 Kurstermin
23.04.2019 - 16.05.2019 Tageskurs
WIFI Graz
Verfügbar
1.200,00 EUR
Ansicht erweitern

Mo-Fr 9.00-17.00, Prüfung am 16.5.
Kursdauer: 72 Stunden
Stundenplan

Körblergasse 111 - 113
8010 Graz

Kursnummer: 58472018

Ausbildung zum Patissier

Patissiers stellen Teige, z. B. Blätter-, Pasteten- sowie Mürbteige, und Massen, wie Brand-, Biskuit- sowie Meringuemasse, her und verarbeiten sie weiter. Darüber hinaus sind sie für die Zubereitung von kalten und warmen Süßspeisen oder Eisspeisen zuständig. In diesem Lehrgang werden Kenntnisse über traditionelle Mehlspeisen bis zu neuen Kreationen für Ernährungsbewusste vermittelt. Unter anderem werden warme und kalte Süßspeisen, diverse Eissorten, Desserts aus Teigen und Massen sowie Dekor aus Zucker, Marzipan und Schokolade zubereitet.

Neben der Theorie sind im Lehrplan auch viele Praxisstunden verankert. Hier zeigt Ihnen unser Trainerteam, wie Sie die Desserts richtig zubereiten und dekorativ auf den Teller bringen.

Inhalte

  • Allgemeine Warenkunde
  • Hygiene / HACCP-Vorschriften
  • Klassische österreichische Mehlspeisen
  • Ansetzen von Teigen
  • Produktkunde über Getreide und dessen Eigenheiten
  • Anwendung der richtigen Roh/Grundprodukte
  • Gerätekunde
  • Mengen/Rezepturerstellung
  • Kalkulationsgrundlagen
  • Vielseitigkeit der Massen
  • Warme Desserts
  • Buffetpräsentationen/Kuchen-Strudelbuffet
  • einfache Tellerdesserts
  • Einblick in Schokoladearbeiten und deren Eigenheiten
 

Abschluss

Wahlweise kann am letzten Kurstag eine Prüfung abgelegt werden. Stellen Sie Ihr Können unter Beweis und erwerben Sie damit Ihr WIFI Zeugnis!

Dieser Kurs ist außerdem eine gute Vorbereitung auf die Ausbildung zum Küchenmeister.

Köche oder Gastronomiefachleute, Interessierte mit zumindest 3-jähriger Küchenpraxis.