Diplomlehrgang Systemischer Coach Diplomlehrgang Systemischer Coach
Diplomlehrgang Systemischer Coach

Professionelle Coaches helfen Ideen zu verwirklichen und Ziele zu erreichen. Es geht darum die Wahrnehmung zu verbessern und die Selbstreflexion zu fördern. Genau diesen Nutzen kann man aus einem Coachingprozess ziehen.

1 Kurstermin
21.10.2022 - 09.09.2023 Wochenendkurs
Präsenzkurs
WIFI Süd
Verfügbar
Teilzahlung: 18 x 315,00 EUR
Einmalzahlung: 5.400,00 EUR
Ansicht erweitern

Fr 14.00-22.00, Sa 9.00-17.00,
Kursdauer: 174 Stunden
Stundenplan

Seering 8
8141 Premstätten

Kursnummer: 1457012
1 Infotermin
21.09.2022 Abendkurs
Präsenzkurs
WIFI Süd
Verfügbar
kostenlos
Ansicht erweitern

Mi 18.30-20.30
Kursdauer: 2 Stunden
Stundenplan

Seering 8
8141 Premstätten

Kursnummer: 1456012

Diplomlehrgang Systemischer Coach

Als Coach begleiten Sie Personen und Unternehmen, gestalten Veränderungen mit und leiten Entwicklungen ein. Coaching ist eine herausfordernde Aufgabe, bei der Sie als Persönlichkeit überzeugen, daher soziale und Selbstkompetenzen mitbringen und sich laufend weiter entwickeln müssen. Dieser Coaching-Lehrgang stärkt Ihre persönliche und soziale Kompetenz und gibt Ihnen das Rüstzeug, Ihre Kunden im Veränderungsprozess professionell zu begleiten.
 

 

Der Coaching-Lehrgang am WIFI Steiermark umfasst 9 Module im Gesamtausmaß von 19,5 Seminartagen (156 Stunden) und bietet zusätzlich 4 Abende Supervision á 4 Stunden und 2 Stunden Lehrcoaching in Einzelarbeit pro TeilnehmerIn. 
Die Gesamtstundenanzahl beträgt somit 174 Stunden. Diese 174 Stunden entsprechen 195,5 Lehreinheiten laut Standard des "Österreichischen Coaching Dachverbands" (ACC).

Ab dem Modul 1 findet jeweils zwischen den Seminaren – insgesamt achtmal – ein von den Teilnehmern zu organisierendes Treffen in Kleingruppen (peergroups) statt, um  einerseits Seminarinhalte zu vertiefen und den Umgang mit „Werkzeugen“ zu trainieren, andererseits aber auch um über bestimmte Fallbeispiele zu diskutieren.

Eine wesentliche Säule des Lehrgangs ist die Diplomarbeit: In Form einer Portfolioarbeit gestalten die Teilnehmenden anhand konkreter Fragestellungen nach jedem Modul und zu weiteren Schwerpunkten des Lehrgangs eine schriftliche Reflexion ihrer persönlichen Lernfortschritte. Diese Arbeit ist ebenso wie der Nachweis von praktischer Coaching-Arbeit im Zeitrahmen des Lehrganges Voraussetzung für einen positiven Abschluss.
/images/Persoenlichkeit/Coaching/Coach 22.svg

Die Inhalte im Detail

 

Modul 1 - Überblick und Rahmen des Coaching-Prozesses

  • Lehrgangsziele und Programmüberblick
  • Einleitung und Organisation des Coaching-Projektes
  • Abgrenzung zu anderen Disziplinen
  • Coaching-Definition und Coaching-Profile
  • Systemische Grundbegriffe

Modul 2 - Persönlichkeit

  • Annäherungen zum Begriff der „Persönlichkeit“
  • Modelle der Persönlichkeitsanteile und der Identität
  • Psychologische Ebenen der Veränderung
  • Ansätze aus der Transaktionsanalyse
  • Immunity to change
  • Zugänge zur Selbstreflexion und zu eigenen Veränderungsprozessen

Modul 3 - Struktur und Ablauf des Coaching-Prozesses

  • Arbeitsvereinbarung (Kontrakt) im Coaching-Prozess
  • Verlauf und Phasen des Coaching-Prozesses
  • Gesprächsführung im Coaching
  • Interventionstechniken & Coaching-Werkzeuge

Modul 4 - Tools im Einzelcoaching

  • Zielarbeit, Ressourcenarbeit
  • Erlebnis-und handlungsorientierte Methoden
  • Arbeiten mit Materialien im Coaching
  • Modell der menschlichen Sprache
  • Grundbegriffe der Krisenintervention

Modul 5 - Coaching digital

  • Moderne Tools und digitale Anwendungen erlernen
  • digitale Räume für Einzel – und Team Coaching kennenlernen
  • Anpassen der Methodik von analogem auf digitales Coaching
  • Rechtliche Grundlagen für digitales Coaching
  • Ausblick in die Zukunft und technische Möglichkeiten
  • Hybrides Coaching selbst durchführen

 

 

Modul 6 - Gruppen und Teamcoaching

  • Gruppe oder Team?
  • Eigene Standortbestimmung
  • Teamphasen, Merkmale von Teamarbeit, Prototypen
  • Arbeitsmethoden für Teams und Gruppen
  • Outdoor: sich selbst in der Gruppe erleben und Methoden kennenlernen

Modul 7 - Verhandlungscoaching

  • Unterstützung des Kunden bei der Vorbereitung von Verhandlungen und im Umgang mit schwierigen Verhandlungspartnern
  • Begleitung während des Verhandlungsprozesses
  • Grundlagen des effizienten Verhandelns
  • Praxisbeispiele aus dem Verhandlungscoaching
 

Modul 8 - Interkulturelle Kompetenz

  • Dimensionen der Interkulturellen Kommunikation
  • Reflexion von selbst erlebten problematischen Kommunikationssituationen
  • Herausarbeiten von interkulturellen Konflikten und eigenen Gesprächsführungsmustern
  • bewusster Umgang mit eigener Unsicherheit in befremdlichen Kommunikationssituationen
  • Erweiterung der Kommunikationskompetenz hin zu einem transkulturellen Verständnis

Modul 9 - Praxisdemonstration und Fachgespräch

  • Einzelcoachings
  • Reflexion der Coachings
  •  

 

Diplomarbeit
Lehr- und Lerncoaching
Peergroup-Arbeit
Supervision

ECTS - Akkreditierung

Der Coaching Lehrgang ist mit 18,5 ECTS (wba) akkreditiert. Details dazu finden Sie hier.


Abschluss

Der Lehrgang wird mit dem Erstellen der Portfolioarbeit , dem Lehrgangspraktikum und einer Praxisdemonstration inklusive Fachgespräch abgeschlossen. Nach Beendigung des Lehrgangs wird Ihnen das WIFI-Diplom zum/ zur systemischen Coach verliehen.

Interessante Informationen zum Lehrgang

/images/Persoenlichkeit/Coaching/Kampitsch_Interview_683x511.jpg
Erfahren Sie spannende Details zum Lehrgang im Interview mit dem Lehrgangsleiter Mag. Günther Kampitsch:

Wer beruflich weiterkommen will, sucht sich einen Coach

Coaching als personen- und zielorientierte Begleitungsarbeit ist ein Instrument, das Ihnen erlaubt, die strukturellen Veränderungen unserer Zeit konstruktiv mitzugestalten. Als Coach müssen Sie mit Ihrer Persönlichkeit überzeugen.
Der Coaching-Lehrgang wird Ihre persönliche und soziale Kompetenz stärken und Sie dazu befähigen, andere Personen professionell im Veränderungsprozess zu begleiten. Sie leiten Entwicklungen ein und begleiten Ihren Coaching-Kunden zum Ziel.

Hinter einem Coaching-Prozess steht eine klare Struktur. Vom Auftrag bis zum Abschluss werden Coaching-Werkzeuge situativ angewendet. Ziel ist dabei immer, das Potenzial des Kunden zu wecken und ihm den Zugang zu seiner Kreativität zu eröffnen.
Durch die Anzahl der unterschiedlichen im Lehrgang vermittelten Methoden bzw. Coaching-Zugänge können Sie die jeweils für Ihren Kunden passende Variante auswählen und sichern so einen zielorientierten Coaching-Prozess.

Der Lehrgang wendet sich an Führungskräfte, Berater, Trainer, Personalentwickler und an Personen in beratender und begleitender Funktion, die eine Entwicklung in Gang bringen wollen. Es sind damit Personen angesprochen, die bemerken, dass sie mit rein technischer und logischer Vorgehensweise nicht erfolgreich sind und angesichts der Komplexität von Gruppenprozessen und Kulturveränderungen an ihre eigenen Grenzen stoßen.
 

Nutzen für AbsolventInnen/ Abschluss

  • WIFI - Diplom Systemischer Coach
    Der Lehrgang schließt mit dem anerkannten WIFI-Diplom zum systemischen Coach ab.

  • Möglichkeit der Mitgliedschaft im österreichischen Coaching-Dachverband
    Nach der Diplomierung können AbsolventInnen die Mitgliedschaft im österreichischen Coaching - Dachverband (ACC) als Professional Coach beantragen.

  • ISO - Zertifizierung
    Die AbsolventInnen dieses Lehrgangs haben die Möglichkeit, sich als Coach nach ISO 17024 zertifizieren zu lassen.

Im Anschluss an den Informationsabend werden InteressentInnen zu Einzelgesprächen eingeladen, in denen beidseitig die Voraussetzungen für den Lehrgangseinstieg abgeklärt werden. Als bedingendes Kriterium für den Einstieg in den Lehrgang gilt für alle Interessenten:
Nachweis von sozialer und Selbsterfahrungskompetenz im Ausmaß von 100 Stunden. Diese Kompetenzen weisen Sie mittels Bestätigungen über Seminare (mit Themen wie z.B. Beratung, Gesprächsführung, Kommunikation, Konfliktmanagement, Führung, Team, Persönlichkeitsentwicklung...), Coaching, Supervisionen, Selbsterfahrung oder Psychotherapie nach. 


Die Teilnahme an dieser Ausbildung braucht die Bereitschaft der TeilnehmerInnen , sich auf einen persönlichen Reflexionsprozess einzulassen sowie Feedback von anderen, Rollenspiele und Videofeedback anzunehmen.


Kann ich mich nach dem Coaching Lehrgang ggf. selbstständig machen?

Für eine Selbstständigkeit im Bereich Coaching benötigen Sie den Gewerbeschein "Unternehmensberatung" oder  „Unternehmensberatung, eingeschränkt auf Coaching“, den Sie bei der zuständigen Gewerbebehörde beantragen können.

Die Erteilung des Gewerbescheins war früher nach dem Coaching Lehrgang des WIFI Steiermark auf Antrag auch unmittelbar möglich. Mittlerweile sind über das entsprechende Berater-Know-how hinaus weitere Voraussetzungen der Antragsteller erforderlich, die sich im Wesentlichen auf theoretische Ausbildungen und/oder praktische Erfahrungen im betriebswirtschaftlichen/wirtschaftsrechtlichen Bereich beziehen.
Detaillierte Informationen bekommen Sie bei uns am Informationsabend. Weitere Informationsquellen sind das Rechtsinformationssystem des Bundes (www.ris.bka.gv.at) unter „Unternehmensberatungs-Verordnung“ oder das Gründerservice der Wirtschaftskammer. Dieses bietet in Fragen der Gründung von Unternehmen sehr fundierte Beratungen an. Infos und Terminvereinbarung hier: