Diplomlehrgang Coaching Diplomlehrgang Coaching
Diplomlehrgang Coaching

Ideen verwirklichen. Ziele erreichen. Visionen verfolgen. Das macht ein professioneller Coach. Selbstreflexion fördern. Wahrnehmung verbessern. Kraft schöpfen. Leistung entfalten. Daraus resultiert ein Nutzen. Diesen Nutzen gilt es, in einem Coachingprozess zu vermitteln.

Anrufen  Drucken
1 Kurstermin
18.10.2019 - 12.09.2020 Tageskurs
WIFI Süd
Verfügbar
Teilzahlung: 18 x 310,00 EUR
Einmalzahlung: 5.300,00 EUR
Ansicht erweitern

Fr 14.00-22.00, Sa 9.00-17.00, Ausnahme Modul 2 Do 17.00-21.00,Fr, Sa 9.00-17.00
Kursdauer: 174 Stunden
Stundenplan

Seering 8
8141 Premstätten

Kursnummer: 1457019
2 Infotermine
24.06.2019 Abendkurs
WIFI Süd
Verfügbar
kostenlos
Ansicht erweitern

Mo 18.30-20.30
Kursdauer: 2 Stunden
Stundenplan

Seering 8
8141 Premstätten

Kursnummer: 1456038

Di 18.30-20.30
Kursdauer: 2 Stunden
Stundenplan

Seering 8
8141 Premstätten

Kursnummer: 1456019
19.10.2018 - 07.09.2019 Tageskurs
WIFI Süd
Teilzahlung: 18 x 305,00 EUR
Einmalzahlung: 5.200,00 EUR

Fr 14.00-22.00, Sa 9.00-17.00
Kursdauer: 174 Stunden
Stundenplan

Seering 8
8141 Premstätten

Kursnummer: 1457018

Fr 14.00-22.00, Sa 9.00-17.00
Kursdauer: 174 Stunden
Stundenplan

Seering 8
8141 Premstätten

Kursnummer: 1457028

Diplomlehrgang Coaching

Als Coach begleiten Sie Personen und Unternehmen, gestalten Veränderungen mit und leiten Entwicklungen ein. Coaching ist eine herausfordernde Aufgabe, bei der Sie als Persönlichkeit überzeugen, daher soziale und Selbstkompetenzen mitbringen und sich laufend weiter entwickeln müssen. Dieser Coaching-Lehrgang stärkt Ihre persönliche und soziale Kompetenz und gibt Ihnen das Rüstzeug, Ihre Kunden im Veränderungsprozess professionell zu begleiten.
 

Module

Der Coaching-Lehrgang am WIFI umfasst 9 Module im Gesamtausmaß von 19,5 Seminartagen (156 Stunden) und bietet zusätzlich 4 Abende Supervision á 4 Stunden und 2 Stunden Lehrcoaching in Einzelarbeit pro TeilnehmerIn. 
Die Gesamtstundenanzahl beträgt somit 174 Stunden. Diese 174 Stunden entsprechen 195,5 Lehreinheiten laut ACC - Standard.

Ab dem Modul 1 findet jeweils zwischen den Seminaren – insgesamt achtmal – ein von den Teilnehmern zu organisierendes Treffen in Kleingruppen (peergroups) statt, um  einerseits Seminarinhalte zu vertiefen und den Umgang mit „Werkzeugen“ zu trainieren, andererseits aber auch um über bestimmte Fallbeispiele zu diskutieren.

Eine wesentliche Säule des Lehrgangs ist die Diplomarbeit. Anhand einer konkreten Problemstellung – entnommen der eigenen Coaching-Praxis – beschreiben und reflektieren die TeilnehmerInnen den Prozess des Coachings. Die schriftlich dokumentierte Projektarbeit ist ebenso wie der Nachweis von praktischer Coaching-Arbeit im Zeitrahmen des Lehrganges Voraussetzung für einen positiven Abschluss.

Inhalt im Detail

 

Modul 1 - Überblick und Rahmen des Coaching-Prozesses

  • Lehrgangsziele und Programmüberblick
  • Einleitung und Organisation des Coaching-Projektes
  • Abgrenzung zu anderen Disziplinen
  • Coaching-Definition und Coaching-Profile
  • Systemische Grundbegriffe

Modul 2 - Persönlichkeit

  • neurobiologische Grundlagen der Persönlichkeit
  • Modelle der Persönlichkeitsanteile und der Identität
  • Psychologische Ebenen der Veränderung
  • Bindungs- und Stressverarbeitungssystem
  • Einführung in die Präsenz des Begleitens

Modul 3 - Struktur und Ablauf des Coaching-Prozesses

  • Arbeitsvereinbarung (Kontrakt) im Coaching-Prozess
  • Verlauf und Phasen des Coaching-Prozesses
  • Gesprächsführung im Coaching
  • Interventionstechniken & Coaching-Werkzeuge

Modul 4 - Tools im Einzelcoaching

  • Zielarbeit, Ressourcenarbeit
  • Erlebnis-und handlungsorientierte Methoden
  • Arbeiten mit Materialien im Coaching
  • Modell der menschlichen Sprache
  • Grundbegriffe der Krisenintervention

Modul 5 - Coaching und der Blick auf die Organisation

  • Der Coachee vor dem Hintergrund seiner/ihrer Organisation
  • Sozialpsychologische Modelle für Organisationen, mehrperspektivisch-systemisches Denken im Coaching
  • Basics in Organisationstheorie
  • Veränderungen in Organisationen und Auswirkungen auf das Coaching

Modul 6 - Gruppen und Teamcoaching

  • Gruppe oder Team?
  • Eigene Standortbestimmung




Modul 6 - Fortsetzung...

  • Teamphasen, Merkmale von Teamarbeit, Prototypen
  • Arbeitsmethoden für Teams und Gruppen
  • Outdoor: sich selbst in der Gruppe erleben und Methoden kennenlernen
  • Verhandlungscoaching

Modul 7 -Verhandlungscoaching

  • Unterstützung des Kunden bei der Vorbereitung von Verhandlungen und im Umgang mit schwierigen Verhandlungspartnern
  • Begleitung während des Verhandlungsprozesses
  • Grundlagen des effizienten Verhandelns
  • Praxisbeispiele aus dem Verhandlungscoaching
 

Modul 8 - Interkulturelle Kompetenz

  • Dimensionen der Interkulturellen Kommunikation
  • Reflexion von selbst erlebten problematischen Kommunikationssituationen
  • Herausarbeiten von interkulturellen Konflikten und eigenen Gesprächsführungsmustern
  • bewusster Umgang mit eigener Unsicherheit in befremdlichen Kommunikationssituationen
  • Erweiterung der Kommunikationskompetenz hin zu einem transkulturellen Verständnis

Modul 9 - Praxisdemonstration und Fachgespräch

  • Einzelcoachings
  • Reflexion der Coachings


Diplomarbeit
 

Lehr- und Lerncoaching
 

Peergroup-Arbeit
 

Supervision

ECTS - Akkreditierung

Der Coaching Lehrgang ist mit 18,5 ECTS (wba) akkreditiert. Details dazu finden Sie hier.

Coaching als personen- und zielorientierte Begleitungsarbeit ist ein Instrument, das Ihnen erlaubt, die strukturellen Veränderungen unserer Zeit konstruktiv mitzugestalten. Als Coach müssen Sie mit Ihrer Persönlichkeit überzeugen.
Der Coaching-Lehrgang wird Ihre persönliche und soziale Kompetenz stärken und Sie dazu befähigen, andere Personen professionell im Veränderungsprozess zu begleiten. Sie leiten Entwicklungen ein und begleiten Ihren Coaching-Kunden zum Ziel.

Hinter einem Coaching-Prozess steht eine klare Struktur. Vom Auftrag bis zum Abschluss werden Coaching-Werkzeuge situativ angewendet. Ziel ist dabei immer, das Potenzial des Kunden zu wecken und ihm den Zugang zu seiner Kreativität zu eröffnen.
Durch die Anzahl der unterschiedlichen im Lehrgang vermittelten Methoden bzw. Coaching-Zugänge können Sie die jeweils für Ihren Kunden passende Variante auswählen und sichern so einen zielorientierten Coaching-Prozess.

Der Lehrgang wendet sich an Führungskräfte, Berater, Trainer, Personalentwickler und an Personen in beratender und begleitender Funktion, die eine Entwicklung in Gang bringen wollen. Es sind damit Personen angesprochen, die bemerken, dass sie mit rein technischer und logischer Vorgehensweise nicht erfolgreich sind und angesichts der Komplexität von Gruppenprozessen und Kulturveränderungen an ihre eigenen Grenzen stoßen.
 

Nutzen für AbsolventInnen

  • WIFI - Diplom Systemischer Coach
    Der Lehrgang schließt mit dem anerkannten WIFI-Diplom zum systemischen Coach ab.

  • Möglichkeit der Mitgliedschaft im österreichischen Coaching-Dachverband
    Nach der Diplomierung können AbsolventInnen die Mitgliedschaft im österreichischen Coaching - Dachverband (ACC) als Professional Coach beantragen.

  • ISO - Zertifizierung
    Die AbsolventInnen dieses Lehrgangs haben die Möglichkeit, sich als Coach nach ISO 17024 zertifizieren zu lassen.

Im Anschluss an den Informationsabend werden InteressentInnen zu Einzelgesprächen eingeladen, in denen beidseitig die Voraussetzungen für den Lehrgangseinstieg abgeklärt werden. Als bedingendes Kriterium für den Einstieg in den Lehrgang gilt für alle Interessenten:
Nachweis von sozialer und Selbsterfahrungskompetenz im Ausmaß von 100 Stunden. Diese Kompetenzen weisen Sie mittels Bestätigungen über Seminare, Coachings, Supervisionen, Selbsterfahrung, Therapie udgl. nach.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die Teilnahme an dieser Ausbildung die Bereitschaft der TeilnehmerInnen erfordert, sich auf einen persönlichen Reflexionsprozess einzulassen sowie Feedback von anderen, Rollenspiele und Videofeedback anzunehmen.