Lehre mit Matura -  Vorbereitungslehrgang Mathematik Lehre mit Matura -  Vorbereitungslehrgang Mathematik
Lehre mit Matura - Vorbereitungslehrgang Mathematik

Lehre mit Matura: Deine doppelte Chance!
Das Modell 'Lehre mit Matura' bietet engagierten Lehrlingen bereits ab dem 1. Lehrjahr die einzigartige Möglichkeit, parallel zur Lehre die Berufsmatura zu absolvieren. Die Lehrgänge und Prüfungen sind zur Gänze gefördert und somit für die Lehrlinge und Betriebe kostenlos!

Anrufen
6 Kurstermine
03.02.2020 - 05.05.2021 Abendkurs
WIFI-WKO Obersteiermark
Verfügbar
kostenlos
Ansicht erweitern

Mo 18.00-22.00
Kursdauer: 200 Stunden
Stundenplan

Leobner Straße 94
8712 Niklasdorf

Kursnummer: 66860029

Di 18.00-22.00
Kursdauer: 200 Stunden
Stundenplan

Seering 8
8141 Premstätten

Kursnummer: 66560039

Mi 18.00-22.00
Kursdauer: 200 Stunden
Stundenplan

Körblergasse 111 - 113
8010 Graz

Kursnummer: 66360059

Sa 8.00-13.00
Kursdauer: 200 Stunden
Stundenplan

Körblergasse 111 - 113
8010 Graz

Kursnummer: 66360069

Sa 8.00-13.00
Kursdauer: 200 Stunden
Stundenplan

Seering 8
8141 Premstätten

Kursnummer: 66560049
21.09.2019 - 19.09.2020 Wochenendkurs
WIFI Graz
kostenlos

Sa 8.00-13.00
Kursdauer: 200 Stunden
Stundenplan

Körblergasse 111 - 113
8010 Graz

Kursnummer: 66360019

Mo 18.00-22.00
Kursdauer: 200 Stunden
Stundenplan

Birkengasse 1
8190 Birkfeld

Kursnummer: 66360919

Mo 8.00-13.00
Kursdauer: 200 Stunden
Stundenplan

Seering 8
8141 Premstätten

Kursnummer: 66560019

Mo 18.00-22.00
Kursdauer: 200 Stunden
Stundenplan

Gleisdorfer Straße 43
8160 Weiz

Kursnummer: 66560059

Di 18.00-22.00
Kursdauer: 200 Stunden
Stundenplan

Körblergasse 111 - 113
8010 Graz

Kursnummer: 66360049

Lehre mit Matura - Vorbereitungslehrgang Mathematik

Dieser 200 Stunden dauernde, akkreditierte Lehrgang bereitet Sie auf die Ablegung der Matura aus Mathematik im Rahmen des Ausbildungsmodells Lehre mit Matura vor. Die Prüfung, eine 4,5-stündige schriftliche Klausurarbeit, wird am WIFI abgelegt.

Die mathematische Beschreibung von Strukturen und Prozessen der uns umgebenden Welt, die daraus resultierende vertiefte Einsicht in Zusammenhänge und das Lösen von Problemen durch mathematische Verfahren und Techniken sind zentrale Anliegen des Vorbereitungslehrgangs Mathematik. Anwendungsorientierte Kontexte verdeutlichen die Nützlichkeit der Mathematik in vielen Bereichen des Lebens, bei technischen und kaufmännischen Anwendungen.

Die 5 Inhaltsbereiche des Lehrgangs sind folgend mit einigen Unterinhalten angeführt:

  • Zahlen und Maße (z. B. Zahlenmengen kennen, Maßeinheiten verwenden, Prozentrechnung anwenden können)
  • Algebra und Geometrie (z. B. mit Variablen, Termen und Formeln arbeiten, Gleichungssysteme lösen können, Geometrie und Trigonometrie anwenden können)
  • Funktionale Zusammenhänge (z. B. lineare, Potenz- und Polynomfunktionen, exponentielle und logarithmische Funktionen kennen, Funktionsgleichungen grafisch lösen können)
  • Analysis (z. B. Grenzwerte berechnen, Ableitungsregeln bei Extremwertaufgaben und Kurvendiskussionen anwenden können, Berechnung von Integral und Stammfunktion)
  • Stochastik (z. B. Methoden der Statistik kennen und anwenden, Grundlagen der Wahrscheinlichkeitsrechnung anwenden)

Im integrierten Lernforum beschäftigen Sie sich, ausgehend von praktischen mathematischen Beispielen, mit Ihrer persönlichen Lern- und Arbeitsorganisation.

 

Jeder Lehrling darf teilnehmen!

Den ersten Schritt in die Maturaausbildung stellt der Besuch der Bildungsinformation dar. Hier wird die Ausbildung im Detail vorgestellt und individuelle Fragen beantwortet. Der verpflichtende Basiskurs in Deutsch und Mathematik ist die Eintrittskarte ins Modell Lehre mit Matura: In 32 Stunden werden Inhalte aus Deutsch und Mathematik auf dem Niveau der 8. Schulstufe wiederholt und gefestigt. Der abschließende Einstiegs-Check und ein Abschlussgespräch über Motivation und Leistungsbereitschaft der BewerberInnen entscheiden über die Aufnahme ins Modell Lehre mit Matura.

Der Einstieg in die Ausbildung „Lehre mit Matura“ ist in allen Lehrberufen ab dem ersten Lehrjahr möglich: Formale Voraussetzung für die Teilnahme ist ein gültiger Lehrvertrag. Mindestens eine der vier Teilprüfungen muss vor dem Lehrzeitende positiv abgelegt werden - das bedeutet, dass der späteste Einstieg in das Ausbildungsmodell spätestens 18 Monate vor dem Lehrzeitende erfolgen soll. Nach der Lehrabschlussprüfung hat man noch drei Jahre Zeit, die Matura innerhalb des Fördermodells kostenfrei abzuschließen.