Ausbildung zum Fremdenführer Ausbildung zum Fremdenführer
Ausbildung zum Fremdenführer

Der österreichische Fremdenführer ist als Vertreter unseres kulturellen Erbes und der Errungenschaften der letzten Jahrhunderte nach außen unerlässlich. Er präsentiert unser Land bei unseren Gästen und trägt dadurch wesentlich dazu bei, das Image unseres Landes und unserer Kultur hoch zu halten.

Anrufen
1 Kurstermin
02.10.2020 - 11.12.2021 Wochenendkurs
WIFI Graz
Verfügbar
Teilzahlung: 14 x 348,00 EUR
Einmalzahlung: 4.650,00 EUR
Ansicht erweitern

Fr 14.00-20.00, Sa 9.00-17.00
Kursdauer: 720 Stunden
Stundenplan

Körblergasse 111 - 113
8010 Graz

Kursnummer: 63420010

Ausbildung zum Fremdenführer

Der Kontakt mit Menschen aus aller Herren Länder und  die Freude daran, ihnen die (verborgenen) Schätze von Stadt und Land, von Kunst, Geschichte, Natur und Kultur unserer Heimat näher zu bringen - das ist es, was ausgebildete Fremdenführer/innen an ihrer Tätigkeit so lieben:

Wussten Sie z. B., dass der Uhrturm als Wahrzeichen von Graz (im Kern) ziemlich genau 750 Jahre alt ist ... ? Auch die intensive Auseinandersetzung mit der Geschichte und Kultur des eigenen Landes gehört zur WIFI-Ausbildung. Oder das Wissen darüber, wo genau man mit seiner Gruppe stehen muss, um den besten Blick auf eine Sehenswürdigkeit zu haben ...

Fremdenführer/in zu sein, ist eine verantwortungsvolle Aufgabe. Der Eindruck, den man in der Profession vermittelt, entscheidet oft darüber, ob Besucher wieder kommen oder nicht. Die Anforderungen an die Ausbildung am WIFI sind daher hoch gesteckt und umfassen auch sicheres Auftreten, eine kultivierte Sprechweise, Freundlichkeit, Freude an einprägsamem Erklären, Fremdsprachen und Rhetorik-Kenntnisse und vieles mehr.

Der Lehrgang zum Fremdenführer kommt diesen Anforderungen nach und bietet eine umfassende und qualitativ hochwertige Ausbildung aus einem breiten Wissensfeld. Sie ist weiters die entsprechende Vorbereitung auf die Befähigungsprüfung für das Fremdenführergewerbe.

Inhalte

  • Geschichte (Urgeschichte, Reichsgeschichte, österr. Geschichte)
  • politische Bildung
  • Kultur- und Kunstgeschichte
  • Heimat- und Volkskunde
  • Grundzüge der Wirtschafts- und Sozialkunde
  • Rechnungswesen und Marketing Grundlagen
  • Fremdenverkehrsgeografie
  • Wirtschaftsgeografie
  • Fremdenverkehrslehre
  • Rechtskunde
  • Erste Hilfe
  •  
Durch Exkursionen, Museumsbesuche, Rhetoriktrainings und geschichtliches Wissen erhalten und stärken Sie die Kompetenzen, die Sie als Fremdenführer/-in im Umgang mit Menschen auszeichnet.

Bleiben Sie auf dem Laufenden und erfahren Sie aus erster Hand über Inhalte und Termine, sobald Details über die Fremdenführerausbildung 2020 verfügbar sind. Alles was Sie dafür tun müssen ist sich in unsere Interessentenliste einzutragen!

Es sind alle Personen willkommen, die eine gute Allgemeinbildung mitbringen (Maturaniveau) und die Befähigungsprüfung zur Fremdenführerin/zum Fremdenführer absolvieren wollen. Sie sollten mindestens eine Fremdsprache fließend sprechen, da die Prüfung in zwei Sprachen abgehalten wird. Ostsprachen sind sehr gefragt!