Hintergrundgrafik
Filter setzen closed icon
Bindegewebsmassage - Massage reflektorischer Zonen am Bindegewebe
ORT WIFI Süd
ZEIT 40 Stunden
Stundenplan
Tageskurs
LERNMETHODE Trainer:in
Kursnummer: 5481014
480,00 EUR Kursnummer: 5481014
ORT WIFI Süd
ZEIT 40 Stunden
Stundenplan
Tageskurs
LERNMETHODE Trainer:in
Kursnummer: 5481012
470,00 EUR Kursnummer: 5481012
ORT WIFI Süd
ZEIT 40 Stunden
Stundenplan
Tageskurs
LERNMETHODE Trainer:in
Kursnummer: 5481013
470,00 EUR Kursnummer: 5481013

Bindegewebsmassage - Massage reflektorischer Zonen am Bindegewebe

INHALTSVERZEICHNIS
  1. Inhalt
  2. Zielgruppe
Inhalt

Die Bindegewebsmassage (Subkutane Reflextherapie (SRT) wurde 1929 von Elisabeth Dicke begründet. Es handelt sich um eine manuelle Reiztherapie die mit tangentialen Zugreizen am subkutanen Bindegewebe ansetzt. Es werden hierbei Haut-, Unterhaut und Faszientechnik zur Behandlung der Bindegewebszonen eingesetzt. Über den kuti-viszeralen Reflexbogen wird dabei eine nervös-reflektorische Reaktion auf innere Organe, den Bewegungsapparat und die Haut ausgelöst

Erlernen Sie die speziellen Massagegriffe für eine Reiztherapie des Unterhautgewebes und sorgen Sie für einen Spannungsausgleich im subkutanen Bindegewebe sowie für eine Umstimmung der vegetativen Reaktionslage.

Inhalt im Detail

  • Therapeutische Kenntnisse über das Nervensystem und die Pathologie des Bindegewebes
  • Über- und Unterspannung im Gewebe
  • Erlernen der Aufbaufolgen
  • Gesicht-, Schulter-, Arm- und Beinbehandlung
  • Erarbeiten der Bindegewebszonen
  • Therapiebeispiele

Die Prüfung findet am Ende der Veranstaltung statt.

Die Prüfungsgebühr ist im Kurspreis inkludiert.

Nach erfolgreicher kommissioneller Abschlussprüfung erhalten Sie ein anerkanntes WIFI-Zeugnis.
Zielgruppe

Geeignet ist dieses Seminar für Masseure, Masseurlehrlinge, Physiotherapeuten und Ärzte.

Diese Ausbildung zählt zu den förderbaren Maßnahmen nach den derzeit geltenden Richtlinien für Lehrbetriebsförderungen. 75 % der Schulungskosten (bis zu € 2.000,- pro Lehrling in seiner/ Ihrer Lehrzeit) können gefördert werden, wenn der Ausbildungsbetrieb die Kosten trägt.
Nähere Informationen dazu unter: www.lehre-foerdern.at