IWS-Hauptlehrgang IWS-Hauptlehrgang
IWS-Hauptlehrgang

In diesem Kurs erhalten Sie die international geforderten u technischen Kenntnisse für 'Schweißaufsichtspersonen mit technischen Basiskenntnissen'. Nach erfolgreich abgeschlossener Prüfung erhalten Sie das international anerkannte Diplom des International Institute of Welding zum IWS (International Welding Specialist)

Anrufen
1 Kurstermin
10.01.2020 - 29.05.2020 Wochenendkurs
WIFI Graz
Verfügbar
Teilzahlung: 4 x 1.276,00 EUR
Einmalzahlung: 4.860,00 EUR
Ansicht erweitern

Fr 13.30-21.30, Sa 8.00-18.00 Praxiswoche: Mo-Fr 8.00-16.00
Kursdauer: 249 Stunden
Stundenplan

Körblergasse 111 - 113
8010 Graz

Kursnummer: 40143019

IWS-Hauptlehrgang

Die Ausbildung beinhaltet eine Praxiswoche und 4 Theorie Hauptgebiete:

Praxiswoche: wird in einer Kurswoche als Intensivtraining mit Tages Kurszeiten durchgeführt

  • 1. Schweißverfahren und Ausrüstung
  • 2. Werkstoffe und deren Verhalten beim Schweißen
  • 3. Konstruktion und Berechnung
  • 4. Fertigung und Anwendungstechnik

 
Achtung: für diesen Lehrgang existieren spezielle Eingangsvoraussetzungen!
 
Detailinformationen dazu erhalten Sie im Rahmen unserer kostenlosen Info-Veranstaltung IWS/IWT/IWE oder im Internet oder von WIFI Ansprechpartnern.
 
Der Kursbeitrag beinhaltet den Lehrgangsbesuch inklusive Skripten, die Prüfungsgebühr und die Diplomausstellungskosten.

Für den schweißtechnischen Praxisunterricht ist geschlossenes Schuhwerk und Arbeitskleidung (reißfest & brandhemmend) vom Teilnehmer selbst mitzubringen.

Lehrabschluss in einem metallverarbeitenden Beruf mit anschließenden mind. drei Jahren Berufserfahrung in schweißtechnisch relevanten Fachgebieten sowie erfolgreich abgeschlossener IWS-0 Vorbereitungslehrgang oder Meister Metallberuf / Werkmeister / Fachschulabschluss mit anschließenden mind. zwei Jahren Berufserfahrung in schweißtechnisch relevanten Fachgebieten (Firmenbestätigungen).

Die Schweißpraxis von mind. je 10 Lehreinheiten (bzw. 20 für Schweißwerkmeister) in den Verfahren 111, 141, 135 und 311 muss durch eine Normprüfung oder Schulungsbestätigung im jeweiligen Schweißverfahren nachgewiesen werden.
Detailinformationen dazu erhalten Sie im Rahmen unserer kostenlosen Info-Veranstaltung IWS/IWT/IWE oder im Internet.


Zusätzliche Voraussetzungen für den österreichischen Schweißwerkmeister-Abschluss:

Nachweis der praktischen Fertigkeiten in der Schweißtechnik durch Normprüfungen in 2 Schweißverfahren gemäß EN 287 oder ISO 9606 in den Positionen PC und PF (alternativ PE) ssnb für Blechschweißerprüfungen und in den Positionen PC und PF (alterativ H-L045) ssnb für Rohrschweißerprüfungen, fünfjähriger Praxisnachweis für eine gehobene praktische Tätigkeit in einem Schweißbetrieb

Formular Zulassung IWS/IWT/IWE