Ausbildung zum zertifizierten  Datenschutzbeauftragten Ausbildung zum zertifizierten  Datenschutzbeauftragten
Ausbildung zum zertifizierten Datenschutzbeauftragten
19

Anrufen
2 Kurstermine
11.11.2019 - 19.11.2019 Tageskurs
WIFI Graz
Verfügbar
1.800,00 EUR
Ansicht erweitern

Mo, Di 9.00--17.00
Kursdauer: 36 Stunden
Stundenplan

Körblergasse 111 - 113
8010 Graz

Kursnummer: 32905019

Mo, Di 13.00-17.00
Kursdauer: 36 Stunden
Stundenplan

Körblergasse 111 - 113
8010 Graz

Kursnummer: 32905029
17.09.2018 - 25.09.2018 Tageskurs
WIFI Graz
1.800,00 EUR

Mo, Di 9.00-17.00
Kursdauer: 36 Stunden
Stundenplan

Körblergasse 111 - 113
8010 Graz

Kursnummer: 32905018

Mo, Di 9.00-17.00
Kursdauer: 36 Stunden
Stundenplan

Körblergasse 111 - 113
8010 Graz

Kursnummer: 32905028

Di, Mi 9.00-17.00
Kursdauer: 36 Stunden
Stundenplan

Körblergasse 111 - 113
8010 Graz

Kursnummer: 32905038

Ausbildung zum zertifizierten Datenschutzbeauftragten

Durch die neue Datenschutz-Grundverordnung der EU gewinnt Datenschutz-Management an Bedeutung. Datenschutz von personenbezogenen Daten, Schutz von vertraulichen Daten sowie Betriebs- und Geschäftsdaten werden streng geregelt und die Nichteinhaltung dieser gesetzlichen Verpflichtung dazu wird sanktioniert. Geldstrafen oder Gerichtsverfahren können die Folge sein.

Mit der Zertifizierung zum Datenschutzbeauftragten sind Sie in der Lage ein rechtskonformes Datenschutz-Management im Unternehmen aufzubauen und alle notwendigen Aufgaben desselben praxisbezogen umzusetzen.

Schwerpunkte:

  • Rechtliche Rahmenbedingungen/
  • Rechtliche Grundkenntnisse nach dem österreichischen Datenschutzgesetz DSG 2000
  • Rechtliche Grundkenntnisse nach der EU-Datenschutz-Grundverordnung
  • Aufgaben und Zuständigkeiten des Datenschutzbeauftragten
  • Rechte und Pflichten des Datenschutzbeauftragten
  • Innerorganisatorische Rolle des Datenschutzbeauftragten
  • Die gesetzlichen Prüfungsinstrumente
  • Die neue Aufsichtsbehörde

Umsetzung im Unternehmen

  • Aufbau eines Datenschutzmanagements nach der EU-Datenschutz-Grundverordnung
  • Informationspflicht des Unternehmens
  • Die Betroffenenrechte und die dazu notwendigen Prozesse
  • Die Rechenschaftspflicht und ihre Umsetzung (Geschäftsführerhaftung)
  • Verfahren zur Ermittlung von Datenschutz-Risiken
  • und Schwachstellen
  • Risikoanalyse und Datenschutz-Folgenabschätzung
  • Der EU-DSGVO-Datenschutzstandard
  • Datenschutz durch datenschutzfreundliche Voreinstellungen
  • Privacy by Design und Privacy by Default
  • Technischer Datenschutz und IT-Sicherheit
  • Erstellung des Verfahrensverzeichnisses
  • Vertraglicher Datenschutz
  • Rollenkonzept und Nutzungsvereinbarung

Abschluss

Der Lehrgang schließt mit der Zertifizierung zum Datenschutzbeauftragten ab.
 

Die Ausbildung richtet sich an Entscheidungsträger aus Wirtschaft, Behörden, öffentlichen Körperschaften, Mitarbeiter/innen der Bereiche Datenverarbeitung,
Datenschutz und IT-Sicherheit, Rechts-, Revisions-und Controlling-Abteilungen sowie Personal- und Organisationsverantwortliche.