Wertschätzende Kommunikation -  kooperieren und verstehen Wertschätzende Kommunikation -  kooperieren und verstehen
Wertschätzende Kommunikation - kooperieren und verstehen

Anrufen
1 Kurstermin
21.04.2020 - 22.04.2020 Tageskurs
WIFI Graz
Verfügbar
320,00 EUR
Ansicht erweitern

Di, Mi 9.00-17.00
Kursdauer: 16 Stunden
Stundenplan

Körblergasse 111 - 113
8010 Graz

Kursnummer: 30978029
12.11.2019 - 13.11.2019 Tageskurs
WIFI Graz
320,00 EUR

Di, Mi 9.00-17.00
Kursdauer: 16 Stunden
Stundenplan

Körblergasse 111 - 113
8010 Graz

Kursnummer: 30978019

Wertschätzende Kommunikation - kooperieren und verstehen

(nach dem Modell der Gewaltfreien Kommunikation von M. B. Rosenberg)

 
Ein wertschätzendes Gesprächs- und Arbeitsklima trägt wesentlich zum persönlichen Wohlbefinden und unternehmerischen Erfolg bei. In diesem Seminar lernen Sie die Grundlagen der „Gewaltfreien Kommunikation“ kennen und entwickeln die Fähigkeit, Ihre Anliegen klar und konstruktiv auszudrücken, damit Sie gehört werden und die Chancen auf Lösungen steigen. Gleichzeitig nehmen Sie „Angriffe“ weniger persönlich, da Sie die Bedürfnisse Ihrer Gesprächspartner-/innen hinter Vorwürfen hören und verstehen können. Durch diese Art miteinander zu reden, verbessern sich Zusammenarbeit und  Informationsfluss. Gleichzeitig unterstützt ein wertschätzendes Miteinander die Prävention von Burnout und Mobbing. Zahlreiche Übungen und Beispiele ermöglichen die praktische Umsetzung und sorgen für eine spannende Seminaratmosphäre mit vielen Aha-Erlebnissen.
 

Schwerpunkte:

  • Die vier Schritte der Gewaltfreien Kommunikation nach M. B. Rosenberg:
    • Beobachtung:   beobachten und beschreiben statt bewerten und verurteilen
    • Befinden:          Wie geht es mir in der konkreten Situation?
    • Bedürfnis:         Worum geht es mir wirklich? Was ist mir wichtig?
    • Bitte:                 Geeignete Handlungsstrategien entwickeln und ansprechen (Flexibel im Denken und Handeln bleiben)

 

  • Zuhören und verstehen (Einfühlungsvermögen zeigen)
    • Die Möglichkeiten des Zuhörens – „Verständnis“ oder „Recht haben“
    • Befinden und Bedürfnisse des Gesprächspartners hören und verstehen
    • Versteckte Bedürfnisse hinter Vorwürfen hören und erkennen

 

  • Gespräche vorbereiten und konstruktiv führen
  • Unangenehme Nachrichten klar, konkret und wertschätzend übermitteln
  • Unangenehme Botschaften hören und damit umgehen
  • Umgang mit Ärger
  • Klare Grenzen setzen und verstehen – Nein sagen, Nein hören
  • Übungsbeispiele aus der Praxis sowie Zeit für Reflexionen