Hinweis – Änderung Bilanzbuchhaltungsgesetz Hinweis – Änderung Bilanzbuchhaltungsgesetz

Hinweis – Änderung Bilanzbuchhaltungsgesetz

Sie möchten sich als Buchhalter/in, Bilanzbuchhalter/in oder Personalverrechner/in selbstständig machen?


Bitte beachten Sie, dass 2018 eine Änderung des Bilanzbuchhaltungsgesetzes in Kraft getreten ist, die den Zugang zum Gewerbe neu regelt. Wenn Sie sich als Buchhalter/in, Bilanzbuchhalter/in oder Personalverrechner/in selbstständig machen wollen, ist eine mündliche Fachprüfung an der Meisterprüfungsstelle der WKO abzulegen.

Der schriftliche Teil der Fachprüfungen gemäß WIFI-Prüfungsordnung kann i.d.R. im Nachhinein nach § 13 Bundesgesetz über die Bilanzbuchhaltungsberufe 2014 (BiBuG 2014) durch die Bilanzbuchhaltungsbehörde anerkannt werden. Für den Schritt in die Selbstständigkeit ist dann nur noch der mündliche Teil an der Meisterprüfungsstelle abzulegen.

Diese Änderung betrifft Sie nur, wenn Sie selbstständig in den Buchhalterberufen tätig werden möchten!

Als zusätzliches Service der Wirtschaftskammer Steiermark wurde für diese Fachprüfungen eine eigene Prüfungskommission in der Meisterprüfungsstelle Steiermark eingerichtet.
Fragen zur Fachprüfung und zur Selbstständigkeit in den Buchhalterberufen beantwortet Ihnen gerne die Meisterprüfungsstelle:

Tanja Fuchs
T. 0316 / 601-8800
E: tanja.fuchs@wkstmk.at

Bei der WIFI-Prüfungsordnung bleibt alles gleich: Wenn Sie den mündlichen und den schriftlichen Prüfungsteil am WIFI erfolgreich absolvieren, erhalten Sie als Nachweis über die Höherqualifizierung auch weiterhin Ihr persönliches WIFI-Lehrgangsdiplom, dessen Wert in den Unternehmen der steirischen Wirtschaft unangetastet bleibt.

Vor dem 1.9.2018 abgelegte Prüfungen sind von der Gesetzesänderung nicht betroffen.

Bei Fragen sind wir gerne für Sie da:

Mag. Astrid Taurer
E. astrid.taurer@stmk.wifi.at
T. 0316 / 602-492

Stefan Partl
E. stefan.partl@stmk.wifi.at
T. 0316 / 602-337