Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf der WIFI Steiermark Webseite einverstanden sind.
Weitere Informationen: Datenschutzerklärung/Cookie-Richtlinie
  •   WIFI-Kursangebot  
  •  
  •  
  •   Merkliste  

    Merklisten-Funktion nicht freigeschalten!
    Um die Merkliste verwenden zu können,
    müssen Sie sich registrieren/einloggen.

  •  
  • 0 Warenkorb  

    Hinweis: Sie haben noch keine Kurse zur Buchung vorgemerkt!

Mediations- und Konfliktmanagement Ausbildung

Mediation

Mediation wird bereits in vielen Bereichen mit Erfolg eingesetzt wie z.B.: in Familienkonflikten, Scheidungskonflikten, Erbschaftsstreitigkeiten, Konflikten in Schulen und anderen öffentlichen Institutionen, im kommunalen Bereich z.B. bei Nachbarschaftskonflikten, bei Umweltkonflikten und Konflikten im wirtschaftlichen Bereich (usw.).

ZIELSETZUNG DES LEHRGANGS

Der Lehrgang ist eine fundierte Mediationsausbildung und vermittelt Ihnen die Fähigkeiten, die zur Durchführung und Anleitung einer konstruktiven Konfliktlösung notwendig sind.
Sie erwerben folgende Kompetenzen eines Mediators/ einer Mediatorin:

  • Theoretische Kompetenz
    Hintergrundwissen über Struktur und Ablauf der Mediation sowie über Techniken und Interventionen.
  • Handlungskompetenz
    Fähigkeit, dieses Wissen auch umzusetzen und anzuwenden sowie einen kreativen Umgang mit den Situationen der Praxis.
  • Haltung und Berufsethik
    Grundhaltung des/der Mediators/-in und die Haltung Menschen gegenüber als Basis und Grundlage der Mediation.
Um diese zentralen Kompetenzen eines Mediators/einer Mediatorin zu vermitteln, wird im Lehrgang mit verschiedenen Lernsystemen (von Theorieinputs bis hin zu Rollenspielen) gearbeitet.

ANERKENNUNG DES LEHRGANGS

Der Mediationslehrgang entspricht der Zivilrechts-Mediations-Ausbildungsverordnung und das WIFI ist eine anerkannte Ausbildungseinrichtung beim Bundesministerium für Justiz.

Es besteht die Möglichkeit der Eintragung in die Liste der Zivilrechtsmediatoren nach Abschluss des Lehrgangs (für Personen ohne Quellberuf nach Abschluss der Erweiterten Ausbildung) bzw. die Ausübung der Mediation über den Gewerbeschein für Unternehmensberatung oder Lebens- und Sozialberatung eingeschränkt auf Mediation.

LEHRGANGSMODUS

Der zweisemestrige Diplomlehrgang Mediation umfasst 12 Ausbildungsblöcke im Ausmaß von 24 Seminartagen und ist auf die gesetzlichen Erfordernisse der verschiedenen Quellberufe hinsichtlich der Eintragung in die Liste der Zivilrechtsmediatoren abgestimmt. Die Gesamtstundenanzahl beträgt 230 Stunden.
Der Aufbaulehrgang Mediation im Ausmaß von 6 Seminarblöcken bzw. 136 Stunden bietet die Möglichkeit Inhalte und Handlungskompetenzen zu vertiefen und ermöglicht es TeilnehmerInnen ohne Quellberuf sich in die Liste der Zivilrechtmediatoren eintragen zu lassen.

Durch verschiedene Lernsysteme und ein multiprofessionelles Trainerteam werden auf der Basis der mediativen Grundhaltung die Techniken und der Ablauf der Mediation vermittelt. Die Gesamtstundenanzahl für den/die Diplom- MediatorIn beträgt 230 Stunden.

 

TrainerInnen

 

Lehrgangsleitung


Der Mediationslehrgang wird von Mag. Anna Unterholzer, Mag. Gudrun Turek-Lima und Mag. Susanne Lederer geleitet.
Sie sind eingetragene Mediatorinnen, Lehrgangsleiterinnen und Lehrtrainerinnen in der Mediationsausbildung mit jahrelanger Praxiserfahrung.

Trainerteam

 
Dr. Karl Glaser Dr. Karl Glaser

Rechtsanwalt, eingetragener Mediator, CO-Mediator gem. Erlass zu § 39c FLAG mit Frau Christiane Sauer, Vorstandsmitglied im Österreichischen Verein CO-Mediation.

Kanzlei mit dem Sitz in Linz - Tätigkeitsschwerpunkte Familienrecht, Erbrecht, Vertragsverfassungen, Vortragender der Anwaltsakademie zur Ausbildung der Rechtsanwaltsanwärter, Vortragender für Mediationsausbildungen der WIFIs Graz, Linz, Salzburg, der ARGE Bildungsmanagement, Wien und anderen Ausbildungseinrichtungen, Mitwirkung bei der Entwicklung des Zivilrechtsmediationsgesetzes.

Mag. Hannes H. Goditsch, MSc Mag. Hannes H. Goditsch, MSc

Psychotherapeut (Psychodrama, integrative Gestalttherapie), eingetragener Mediator, Jurist, Ausbildung in Palliative Care, Ausbildung zum Laientheater- und Schulspielleiter.

Psychotherapeutische Praxis und Praxis für Mediation in Salzburg und Schladming, Psychotherapeut in einem Akutkrankenhaus, Fortbildungen und Vorträge in den Bereichen Familie, Gender und Pädagogik, Lehrauftrag an der erziehungswissenschaftlichen Fakultät in Salzburg im Rahmen des psychotherapeutischen Propädeutikums, Leitung von Selbsterfahrungsgruppen.
Mag. Barbara Hammerl Mag. Barbara Hammerl
Eingetragene Mediatorin, Unternehmensberaterin, Erwachsenentrainerin

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Joanneum Research (Schwerpunkte: Öffentlichkeitsbeteiligung, gesellschaftliche Akzeptanz von Projekten der Infrastrukturerrichtung und Energieversorgung, Partizipation in Innovationsprozessen), freiberufliche Unternehmensberaterin mit den Schwerpunkten Mediation, Organisations- und Teamentwicklung, Moderatorin, diverse Lehr- und Trainertätigkeit (incite, Wifi, PI)

Sandra Joszt Sandra Joszt

Mediatorin, Dipl. Mentaltrainerin, Unternehmensberaterin mit den Schwerpunkten Interkulturelles Management, Export und CSR, Wirtschafts- und Führungskräftecoach, Interkulturelle Trainerin, Trainerin für Kommunikation, Konflikt- und Selbstmanagement

Dr. Günther Kienast Dr. Günther Kienast
Pädagoge und Soziologe, Wirtschafts- und Umweltmediator, Erwachsenenbildner, Personal- und Organisationsentwickler, Sozial- und Lebensberater, Integrativer PR- und Kommunikationsberater.

Leiter der NÖ Verwaltungsakademie, Leiter des Bereiches Politik und Verwaltung an der NÖ Landesakademie, Mitbegründer und Lehrender an der Akademie für Sozialmanagement in Wien, Lektor an der Universität Wien (Kommunikationspolitik) und im Fachhochschul-Studiengang „Kommunikationswirtschaft“ in Wien, selbständiger Trainer und Berater in Profit- und Non-profit-Unternehmen, Hauptgesellschafter der Kienast & Kienast Ges.m.b.H., Publikationen in den Schwerpunkten „Betriebliche Aus- und Weiterbildung“ und „Kommunikationspolitik“.

Ing. Franz Kokoth, MSc Ing. Franz Kokoth, Msc

Berater und Begleiter bei Veränderungsprozessen, eingetragener Mediator, IT-Experte, salutogenetischer Team- und Organisationsentwickler.

Führungskraft in der Steiermärkischen Krankenanstaltenges.m.b.H., Fortbildungen und Vorträge in den Bereichen Salutogenese, Unternehmenskultur, Organisationale Energie und Wissensmanagement, Mediation und Co-Mediation mit Schwerpunkt Wirtschaft und Arbeitskontexte.


WIFI-Kursangebote

Seite 1/1

Sie haben Fragen?

Kursbuch Kontakt
WIFI-KundenserviceTelefon: +43 316 602 1234Fax: +43 316 602 301
Zum Seitenanfang scrollen