§ 57a Ausbildungen § 57a Ausbildungen
§ 57a Ausbildungen
274


Die regelmäßige Überprüfung von Kraftfahrzeugen ist gesetzlich vorgeschrieben (§ 57a Kraftfahrgesetz). Ziel ist es, die Verkehrs- und Betriebssicherheit von Kraftfahrzeugen sicherzustellen.



Die Überprüfung darf nur von qualifiziertem Fachpersonal durchgeführt werden. Diese Techniker sind fachlich am Stand der Technik und verfügen über rechtliche Grundkenntnisse zur Durchführung der Begutachtungen.



 

7 Module
17.09.2018 - 20.09.2018 Tageskurs
WIFI Graz
Verfügbar
565,00 EUR

Mo-Do 8.00-16.30
Kursdauer: 36 Stunden
Stundenplan

Körblergasse 111 - 113
8010 Graz

Kursnummer: 51140018

Mo-Do 8.00-16.30
Kursdauer: 36 Stunden
Stundenplan

Körblergasse 111 - 113
8010 Graz

Kursnummer: 51140028

Mo-Do 8.00-16.30
Kursdauer: 36 Stunden
Stundenplan

Körblergasse 111 - 113
8010 Graz

Kursnummer: 51140038
03.09.2018 - 06.09.2018 Tageskurs
WIFI-WKO Liezen
Verfügbar
565,00 EUR

Mo-Do 8.00-16.30, 1 Tag Praxis ganztägig WIFI Graz
Kursdauer: 36 Stunden
Stundenplan

Hauptstraße 33
8940 Liezen

Kursnummer: 51840018

Mo-Do 8.00-16.30, 1 Tag Praxis ganztägig WIFI Graz
Kursdauer: 36 Stunden
Stundenplan

Leobner Straße 94
8712 Niklasdorf

Kursnummer: 51840028

Mo-Do 8.00-16.30, 1 Tag Praxis ganztägig WIFI Graz
Kursdauer: 36 Stunden
Stundenplan

Hauptstraße 33
8940 Liezen

Kursnummer: 51840038
21.09.2018 Tageskurs
WIFI Graz
Verfügbar
95,00 EUR

Fr 8.00-12.00
Kursdauer: 4 Stunden
Stundenplan

Körblergasse 111 - 113
8010 Graz

Kursnummer: 51142018

Fr 8.00-12.00
Kursdauer: 4 Stunden
Stundenplan

Körblergasse 111 - 113
8010 Graz

Kursnummer: 51142028

Fr 8.00-12.00
Kursdauer: 4 Stunden
Stundenplan

Körblergasse 111 - 113
8010 Graz

Kursnummer: 51142038
24.10.2018 - 25.10.2018 Tageskurs
WIFI Graz
Verfügbar
330,00 EUR

Mi 8.30-17.00, Do 8.00-12.00
Kursdauer: 12 Stunden
Stundenplan

Körblergasse 111 - 113
8010 Graz

Kursnummer: 51121018

Mi 8.30-17.00, Do 8.00-12.00
Kursdauer: 12 Stunden
Stundenplan

Körblergasse 111 - 113
8010 Graz

Kursnummer: 51121028
23.08.2018 Tageskurs
WIFI Graz
Verfügbar
250,00 EUR

Do 8.00-16.00
Kursdauer: 8 Stunden
Stundenplan

Körblergasse 111 - 113
8010 Graz

Kursnummer: 51141018

Mo 8.00-16.00
Kursdauer: 8 Stunden
Stundenplan

Körblergasse 111 - 113
8010 Graz

Kursnummer: 51141028

Mo 8.00-16.00
Kursdauer: 8 Stunden
Stundenplan

Körblergasse 111 - 113
8010 Graz

Kursnummer: 51141038
25.09.2018 Tageskurs
WIFI-WKO Liezen
Verfügbar
250,00 EUR

Di 8.00-16.00
Kursdauer: 8 Stunden
Stundenplan

Hauptstraße 33
8940 Liezen

Kursnummer: 51841018

Di 8.00-16.00
Kursdauer: 8 Stunden
Stundenplan

Leobner Straße 94
8712 Niklasdorf

Kursnummer: 51841028

Di 8.00-16.00
Kursdauer: 8 Stunden
Stundenplan

Leobner Straße 94
8712 Niklasdorf

Kursnummer: 51841038
18.10.2018 Tageskurs
WIFI Graz
Verfügbar
225,00 EUR

Do 8.30-16.30
Kursdauer: 8 Stunden
Stundenplan

Körblergasse 111 - 113
8010 Graz

Kursnummer: 51122018

Do 8.30-16.30
Kursdauer: 8 Stunden
Stundenplan

Körblergasse 111 - 113
8010 Graz

Kursnummer: 51122028

Do 8.30-16.30
Kursdauer: 8 Stunden
Stundenplan

Körblergasse 111 - 113
8010 Graz

Kursnummer: 51122038
08.01.2018 - 11.01.2018 Tageskurs
WIFI Graz
555,00 EUR

Mo-Do 8.00-16.30
Kursdauer: 36 Stunden
Stundenplan

Körblergasse 111 - 113
8010 Graz

Kursnummer: 51140037

Mo-Do 8.00-16.30
Kursdauer: 36 Stunden
Stundenplan

Körblergasse 111 - 113
8010 Graz

Kursnummer: 51140017

Mo-Do 8.00-16.30
Kursdauer: 36 Stunden
Stundenplan

Körblergasse 111 - 113
8010 Graz

Kursnummer: 51140027
04.09.2017 - 07.09.2017 Tageskurs
WIFI-WKO Liezen
555,00 EUR

Mo-Do 8.00-16.30
Kursdauer: 36 Stunden
Stundenplan

Hauptstraße 33
8940 Liezen

Kursnummer: 51840017

Mo-Do 8.00-16.30, Do ganztägig Praxis WIFI Graz
Kursdauer: 36 Stunden
Stundenplan

Leobner Straße 94
8712 Niklasdorf

Kursnummer: 51840027

Mo-Do 8.00-16.30, Mi ganztägig Praxis WIFI Graz
Kursdauer: 36 Stunden
Stundenplan

Sportzentrum 3
8940 Liezen

Kursnummer: 51840037
29.09.2017 Tageskurs
WIFI Graz
95,00 EUR

Fr 8.00-12.00
Kursdauer: 4 Stunden
Stundenplan

Körblergasse 111 - 113
8010 Graz

Kursnummer: 51142017

Fr 8.00-12.00
Kursdauer: 4 Stunden
Stundenplan

Körblergasse 111 - 113
8010 Graz

Kursnummer: 51142027

Fr 8.00-12.00
Kursdauer: 4 Stunden
Stundenplan

Körblergasse 111 - 113
8010 Graz

Kursnummer: 51142037
24.10.2017 - 25.10.2017 Tageskurs
WIFI Graz
325,00 EUR

Di 8.30-17.00, Mi 8.00-12.00
Kursdauer: 12 Stunden
Stundenplan

Körblergasse 111 - 113
8010 Graz

Kursnummer: 51121017

Di 8.30-17.00, Mi 8.00-12.00
Kursdauer: 12 Stunden
Stundenplan

Körblergasse 111 - 113
8010 Graz

Kursnummer: 51121027
23.08.2017 Tageskurs
WIFI Graz
180,00 EUR

Mi 8.00-16.00
Kursdauer: 8 Stunden
Stundenplan

Körblergasse 111 - 113
8010 Graz

Kursnummer: 51141017

Di 8.00-16.00
Kursdauer: 8 Stunden
Stundenplan

Körblergasse 111 - 113
8010 Graz

Kursnummer: 51141027

Mo 8.00-16.00
Kursdauer: 8 Stunden
Stundenplan

Körblergasse 111 - 113
8010 Graz

Kursnummer: 51141037
19.09.2017 Tageskurs
WIFI-WKO Liezen
180,00 EUR

Di 8.00-16.00
Kursdauer: 8 Stunden
Stundenplan

Hauptstraße 33
8940 Liezen

Kursnummer: 51841017

Di 8.00-16.00
Kursdauer: 8 Stunden
Stundenplan

Leobner Straße 94
8712 Niklasdorf

Kursnummer: 51841027

Di 8.00-16.00
Kursdauer: 8 Stunden
Stundenplan

Leobner Straße 94
8712 Niklasdorf

Kursnummer: 51841037
19.10.2017 Tageskurs
WIFI Graz
220,00 EUR

Do 8.30-16.30
Kursdauer: 8 Stunden
Stundenplan

Körblergasse 111 - 113
8010 Graz

Kursnummer: 51122017

Do 8.30-16.30
Kursdauer: 8 Stunden
Stundenplan

Körblergasse 111 - 113
8010 Graz

Kursnummer: 51122027

Mi 8.30-16.30
Kursdauer: 8 Stunden
Stundenplan

Körblergasse 111 - 113
8010 Graz

Kursnummer: 51122037

§ 57a Ausbildungen

Sie erwerben ihre Berechtigung zur Überprüfung erstmalig durch den erfolgreichen Besuch einer „§ 57a Grundschulung“ und allfälliger Erweiterungsschulungen. Alle 3 Jahre frischen sie Ihr Wissen im Zuge von periodischen Weiterbildungen auf.

Sie nutzen ihr Know How, um im Rahmen der Begutachtung folgende Prüfelemente zu kontrollieren und danach ein Gutachten auszustellen:

  • Karosserie
  • Fahrwerk, Fahrgestell
  • Reifen und Räder
  • Bremsen
  • Motor
  • Sicherheitseinrichtungen
  • Beleuchtungs- und Warneinrichtungen
  • Ausrüstung (Warndreieck, Verbandskasten)

Seit 25.4.2001 ist die neue Prüf- und Begutachtungsstellenverordnung (PBStV) in Kraft!
Diese Verordnung enthält die gesetzlichen Bestimmungen für die formalen Voraussetzungen und die konkrete Durchführung der wiederkehrenden Begutachtung. Im Rahmen der Qualitätssicherung sind verpflichtende Schulungen für das für die Begutachtung ermächtigte Personal notwendig. Um als Prüforgan tätig werden zu können, muss somit ein Schulungsnachweis vorliegen.

Die vorliegende Ausbildung muss gesamt vor dem Antrag auf eine Ermächtigung als `geeignete Person` zur Durchführung der wiederkehrenden Begutachtung absolviert sein, da die Schulung eine Ermächtigungsvoraussetzung darstellt.

Schwerpunkte:
 

  • Allgemeine Bestimmungen und rechtliche Grundlagen der wiederkehrenden Begutachtung,
  • Elektronische Begutachtungsverwaltung 'EBV', 
  • Aufbau und Systematik des Mängelkataloges, Einteilung der Mängelgruppen,
  • Technische Besonderheiten,
  • Fahrzeugüberprüfung,
  • Praktische Unterweisung an den Prüfungseinrichtungen.

Lehrgangsdauer sowie Kursinhalte sind gesetzlich festgelegt.
Aus diesem Grund ist bei diesem Kurs 100% Anwesenheit erforderlich!

 

Seit 25.4.2001 ist die neue Prüf- und Begutachtungsstellenverordnung (PBStV) in Kraft!
Diese Verordnung enthält die gesetzlichen Bestimmungen für die formalen Voraussetzungen und die konkrete Durchführung der wiederkehrenden Begutachtung. Im Rahmen der Qualitätssicherung sind verpflichtende Schulungen für das für die Begutachtung ermächtigte Personal notwendig. Um als Prüforgan tätig werden zu können, muss somit ein Schulungsnachweis vorliegen.

Die vorliegende Ausbildung muss gesamt vor dem Antrag auf eine Ermächtigung als `geeignete Person` zur Durchführung der wiederkehrenden Begutachtung absolviert sein, da die Schulung eine Ermächtigungsvoraussetzung darstellt.

Schwerpunkte:
 

  • Allgemeine Bestimmungen und rechtliche Grundlagen der wiederkehrenden Begutachtung,
  • Elektronische Begutachtungsverwaltung 'EBV', 
  • Aufbau und Systematik des Mängelkataloges, Einteilung der Mängelgruppen,
  • Technische Besonderheiten,
  • Fahrzeugüberprüfung,
  • Praktische Unterweisung an den Prüfungseinrichtungen.

Lehrgangsdauer sowie Kursinhalte sind gesetzlich festgelegt.
Aus diesem Grund ist bei diesem Kurs 100% Anwesenheit erforderlich!

 

Für Absolventen einer §57a Grundausbildung die auch die Prüfermächtigung für Fahrzeuge über 3,5 t anstreben.

Inhalt: Ergänzungen zum Mängelkatalog und praktische Übungen!

 




 

Spezialbremsenkurs für Fahrzeugen der Klasse über 3,5 Tonnen. Insbesondere für Personen, welche die Ermächtigung zur Begutachtungen von Fahrzeugen der Klasse über 3,5 Tonnen nach § 57a anstreben.

Inhalt sind die technischen und rechtlichen Schwerpunkte bei der Prüfung von Druckluftbremsanlagen.

 

Für alle Personen, die bereits eine Ermächtigung für die Durchführung von wiederkehrenden Begutachtungen besitzen, besteht die Verpflichtung der periodischen Weiterbildung im Ausmaß von 8 Stunden. Für diese Weiterbildung ist ein 3-Jahres-Zyklus festgelegt. Dieses vorgeschriebene 3-Jahres-Intervall bezieht sich auf die jeweils letzte Eintragung im Bildungspass. Aus praktischen Gründen wird zu diesem 3-Jahres-Intervall eine Toleranzfrist für den Besuch der periodischen Weiterbildung wie folgt eingeräumt:

Als Stichtag für die Weiterbildung gilt das Datum der Absolvierung der Grundschulung bzw. der letzten absolvierten Weiterbildung. Wird bis zum Ablauf des 3-Jahres-Intervalls die nächste Weiterbildung nicht absolviert, so darf die zur Prüfung geeignete Person noch für einen Zeitraum von weiteren 4 Monaten eingesetzt werden. Danach tritt die geeignete Person in eine 'Ruhephase' und darf keine Begutachtung mehr vornehmen, solange bis die periodische Weiterbildung nachgeholt wurde. Die 'Ruhephase' darf maximal 3 Jahre nicht überschreiten, darüber hinaus ist wieder eine Grundschulung erforderlich.

Bei Besuch der periodischen Weiterbildung ist von jedem Kursteilnehmer die Schulungsunterlage ( früher Mängelkatalog) in aktueller letztgültiger Version zu verwenden - Jede geeignete Person muss gem. PBStV mit dieser aktuellen Schulungsunterlage ausgestattet sein, welche in diesem Lehrgang als Standard Skriptum ausgegeben wird.


 

Für alle Personen, die bereits eine Ermächtigung für die Durchführung von wiederkehrenden Begutachtungen besitzen, besteht die Verpflichtung der periodischen Weiterbildung im Ausmaß von 8 Stunden. Für diese Weiterbildung ist ein 3-Jahres-Zyklus festgelegt. Dieses vorgeschriebene 3-Jahres-Intervall bezieht sich auf die jeweils letzte Eintragung im Bildungspass. Aus praktischen Gründen wird zu diesem 3-Jahres-Intervall eine Toleranzfrist für den Besuch der periodischen Weiterbildung wie folgt eingeräumt:

Als Stichtag für die Weiterbildung gilt das Datum der Absolvierung der Grundschulung bzw. der letzten absolvierten Weiterbildung. Wird bis zum Ablauf des 3-Jahres-Intervalls die nächste Weiterbildung nicht absolviert, so darf die zur Prüfung geeignete Person noch für einen Zeitraum von weiteren 4 Monaten eingesetzt werden. Danach tritt die geeignete Person in eine 'Ruhephase' und darf keine Begutachtung mehr vornehmen, solange bis die periodische Weiterbildung nachgeholt wurde. Die 'Ruhephase' darf maximal 3 Jahre nicht überschreiten, darüber hinaus ist wieder eine Grundschulung erforderlich.

Bei Besuch der periodischen Weiterbildung ist von jedem Kursteilnehmer die Schulungsunterlage ( früher Mängelkatalog) in aktueller letztgültiger Version zu verwenden - Jede geeignete Person muss gem. PBStV mit dieser aktuellen Schulungsunterlage ausgestattet sein, welche in diesem Lehrgang als Standard Skriptum ausgegeben wird.


 

Die Definition des Weiterbildungsintervalls zu den oben genannten Kursen wurde nun vereinfacht und ist seit Juli 2008 in Kraft.
Das für die Weiterbildung vorgeschriebene 3 Jahresintervall bezieht sich auf die jeweils letzte Eintragung im Bildungspass.
Bei der ersten Weiterbildung ist dies demnach das Datum der Grundausbildung plus 3 Jahre, bei allen folgenden Weiterbildungen das jeweilig letzte eingetragene Datum der Weiterbildung plus 3 Jahre.

Die Toleranzfrist wurde einheitlich mit 4 Monaten festgelegt (max. Überziehungszeitraum dieser 3 Jahresfrist). Nach diesem Toleranzzeitraum dürfen keine §57a Prüfungen erfolgen und die Prüfermächtigung „ruht“.

Maximal 6 Jahre nach der zuletzt erfolgen Eintragung im Bildungspass erlischt diese „Ruhephase“.
Für eine neuerliche Prüfermächtigung muss nun eine neuerliche Grundschulung absolviert werden.
Inhalt sind die technischen und rechtlichen Schwerpunkte und Neuerungen zu Druckluftbremsanlagen.