Modul 1 - Fahrradtechnik Grundkurs Modul 1 - Fahrradtechnik Grundkurs
Modul 1 - Fahrradtechnik Grundkurs

Lust am Schrauben? Fahrradtechnik - Ausbildung mit Zukunft!

Anrufen
1 Kurstermin
16.11.2020 - 19.11.2020 Tageskurs
WIFI Graz
Warteliste
930,00 EUR
Ansicht erweitern

Mo-Mi 9.00-17.00, Do 9.00-21.00
Kursdauer: 40 Stunden
Stundenplan

Körblergasse 111 - 113
8010 Graz

Kursnummer: 42823010

Modul 1 - Fahrradtechnik Grundkurs

Sie arbeiten in der Fahrradtechnik Branche? Sie wollen neu in die Fahrradtechnik einsteigen? Dieser Kurs eignet sich für Berufseinsteiger, Quereinsteiger und für an Fahrradtechnik interessierte Personen, die Touren begleiten, sowie Hobbyfahrer, die ihr Rad selber reparieren möchten.

Theoretischer Teil:

  • Geschichte des Fahrrads
  • Kenntnis der Radgruppen nach Bauart und Verwendungszweck
  • Rahmenbauarten, Material, Erzeugung
  • Anwendung der StVO für den Radverkehr
  • Sicherheitsausrüstung

Sie erlangen Grundkenntnisse über:

  • Bauarten von Tretlagern
  • Fahrradschaltungen: Naben- und Kettenschaltungen
  • Schalthebel, Bowdenzüge, Seile
  • Naben, Kassettennaben, Zahnkränze
  • Felgen, Speichen, Laufräder, Bereifung, Tubeless-Bereifung
  • Lenkungslager konventionell und A-Head-System
  • Lichtanlagen, Dynamo, Nabendynamo
  • Bremssysteme, Felgenbremse, Scheibenbremse, Hydraulik

Praktischer Teil:

  • Anfertigen eines Werkstücks unter Anwendung von Feilen, Sägen, Bohrern, Gewindeschneidern
  • Kettenverschleißvermessungen
  • Schaltung einstellen
  • Reifen montieren und demontieren
  • Bremsbeläge von Felgenbremsen und hydraulischen Scheibenbremsen wechseln
  • Kassettennaben zerlegen
  • Kassette erneuern
  • Seilzüge wechseln

Prüfungsteil:

  • schriftliche und praktische Prüfung

Hinweis:

Die bestandene Prüfung von Modul 1 ist Voraussetzung für den Besuch von Modul 2.
 

  • Fachkräfte in der Fahrradtechnik
  • Personen, die in die Fahrradtechnik neu einsteigen wollen (also Berufseinsteiger, Quereinsteiger und interessierte Personen).
  • Personen die Touren begleiten,
  • den Hobbyfahrer der sein eigenes Rad servicieren möchte.