Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf der WIFI Steiermark Webseite einverstanden sind.
Weitere Informationen: Datenschutzerklärung/Cookie-Richtlinie
  •   WIFI-Kursangebot  
  •  
  •  
  •   Merkliste  

    Merklisten-Funktion nicht freigeschalten!
    Um die Merkliste verwenden zu können,
    müssen Sie sich registrieren/einloggen.

  •  
  • 0 Warenkorb  

    Hinweis: Sie haben noch keine Kurse zur Buchung vorgemerkt!

Diplomlehrgang Fitnesstrainer

7 Bewertungen

Empfehlungsrate von Absolventen:
Ja, ich werde diese Veranstaltung weiterempfehlen!

95% bis 100%
5 Sterne
90% bis 95%
4,5 Sterne
80% bis 90%
4 Sterne
70% bis 80%
3,5 Sterne
60% bis 70%
3 Sterne
50% bis 60%
2,5 Sterne
40% bis 50%
2 Sterne
30% bis 40%
1 Stern
0% bis 30%
0 Sterne

„Wenn’st Interesse an Sport hast, bist im WIFI-Fitnesstrainer super aufgehoben“, berichtet Manuel Stachel über den Diplomlehrgang Fitnesstrainer

 

Besuchen Sie auch unseren kostenlosen Informationsabend:
Bildungsinformationsabend Diplomlehrgang Fitnesstrainer

Inhalt

Diplomlehrgang Fitnesstrainer

 

WIFI FITNESS TRAINER - DER PARTNER FÜR DIE GESUNDHEIT

 

Als ausgebildeter Fitnesstrainer konzentrieren Sie sich mit den inhaltlichen Schwerpunkten Bewegung, Entspannung und Ernährung auf die wichtigsten Säulen unserer Gesundheit. Der Diplomlehrgang vermittelt Ihnen Grundlagen der Trainingslehre, Sportanatomie, Physiologie, Krafttraining, Ausdauertraining, Sporternährung, Stressabbau, Wirbelsäulentraining und umfasst praktische Übungen.

ZIELSETZUNG

 

Das Ziel der Ausbildung ist die Qualifikation zum Fitness Trainer hinsichtlich Fachwissen und Methodik und weiters das vermittelte Wissen als Fitness Trainer oder Personal Trainer in geeigneter Form weitergeben zu können.


Nach der Absolvierung des Lehrgangs werden Sie in der Lage sein:

  • Personal Trainings zu Hause und in Fitnessstudios durchzuführen
  • Individuelle Trainingseinheiten an Fitnessgeräten zu betreuen
  • Individuelle Trainingseinheiten mit Kleingeräten wie Pezziball, Therabänder und MFT Trainingsgeräten zu gestalten und zu begleiten
  • Einheiten mit Wirbelsäulengymnastik zu gestalten und durchzuführen
  • Trainingspläne für fitness- und gesundheitsorientiertes Training zu erstellen
  • Entspannungstechniken zur Regeneration einzusetzen

TÄTIGKEITSFELDER

 

Als diplomierter Fitness Trainer haben Sie die Möglichkeit, in folgenden Tätigkeitsbereichen zu wirken:

  • Gesundheitsbranche
  • Fitnessanlagen
  • Erlebnis- und Aktivtourismus
  • Unternehmensfitness
  • Thermen
  • Vereine, Organisationen, die sich Gesundheit und Fitness zu Arbeitsschwerpunkten gemacht haben
  • Personal Training
  • Gruppentraining
  • Tätigkeiten für Vereine oder Institutionen der Erwachsenenbildung

ZERTIFIKATE

 

Die Ausbildung schließt mit dem Fitness-Trainer Diplom ab.

WIFI Fitnesstrainer

 

Module

 

Einführung

  • Über die organisatorischen Abläufe des Lehrganges Bescheid wissen
  • Über die gewerberechtlichen Aspekte der Tätigkeit als Fitnesstrainer Bescheid wissen

2 Stunden

Trainingslehre
  • Über die Grundlagen der Trainingslehre Bescheid wissen
  • Individuelle Trainings gestalten können
  • Eventuell vorhandene medizinische Kontraindikationen in die Trainingsgestaltung mit einbeziehen können
4 Stunden
Krafttraining
  • Krafttraining methodisch richtig aufbauen können
  • Über theoretische Grundlagen des Krafttrainings Bescheid wissen
  • Individuelle Trainingspläne erstellen können
  • Krafttrainingsprinzipien kennen lernen und anwenden können
  • Krafttrainingsmethoden richtig anwenden können

16 Stunden

Ausdauertraining

  • Über die Grenzen der Ausdauerleistungsfähigkeit Bescheid wissen
  • Unterschiedliche Trainingsmethoden kennen lernen und anwenden können
  • Konkrete Trainingspläne zielgerichtet erstellen können

16 Stunden

Anatomie
  • Über die Unterschiede zwischen aktivem und passivem Bewegungsapparat Bescheid wissen
  • Grundprinzipien der funktionellen Anatomie kennen lernen
  • Theoretische Grundkenntnis über Knochen, Gelenke, Muskeln erlangen
  • Zusammenwirken von Muskeln, Knochen, und Gelenken verstehen
  • Kenntnisse der funktionellen Anatomie im Training integrieren können

28 Stunden

Physiologie

  • Anatomische und biochemische Zusammenhänge verstehen
  • Über Funktionen der beim Training betroffenen Strukturen Bescheid wissen
  • Über Wirkung von äußeren Einflüssen (Nahrungsmittel, Training, Wettkampf) auf die inneren Organe, den Stoffwechsel und die anatomischen Strukturen Bescheid wissen
  • Neue Situationen durch Kenntnisse der physiologischen Zusammenhänge selbständig und souverän beherrschen

16 Stunden

Sporternährung

  • Basiswissen im Bereich der Ernährungslehre erlangen
  • Über den Einfluss der Ernährung auf die sportliche Leistung Bescheid wissen
  • Nahrungsmittelinhaltsstoffe kennen lernen
  • Über Regeln für eine gesunde Ernährung Bescheid wissen
  • Grundkenntnisse über die Ernährung des Sportlers erlangen

16 Stunden

Schlüsselfaktor Selbst PR – Marke „ICH“

  • Die eigene Person als „MARKE“npersönlichkeit positionieren
  • Eigene Stärken, Talente und Begabungen marktorientiert kommunizieren
  • Klassische Marketinginstrumente für die Selbstpositionierung als FitnesstrainerIn einsetzen
  • Überzeugend auftreten, wirkungsvoll präsentieren können
8 Stunden
Mentales Training
  • Über die Grundlagen des Stressmanagements Bescheid wissen
  • Verschiedene Entspannungstechniken kennen lernen und selbstständig durchführen können
16 Stunden

Praktische Übungen

  • Kraftübungen an Maschinen kennen lernen und anleiten können
  • Kraftübungen mit Freihanteln kennen lernen und anleiten können
  • Kraftübungen mit dem Theraband kennen lernen und anleiten können
  • Kraftübungen mit dem Pezziball kennen lernen und anleiten können
  • EMS-Training kennen lernen und durchführen
  • GunEx Training kennen lernen und durchführen
  • Vitaltest mit dem Vitalmonitor auf dem Ergometer selbständig durchführen können
  • Propriozeptive und koordinative Übungen kennen lernen und anleiten können
  • Training mit MFT Geräten kennen lernen und anleiten können
  • Richtig sichern und unterstützen lernen
  • Über Prinzipien des Personal Trainings Bescheid wissen
  • Lehrauftritt: Gerätekunde und Geräteeinschulung

72 Stunden

Wirbelsäulentraining
  • Muskuläre Dysbalancen Rundrücken und Hohlrücken verstehen können
  • Übungen auf der Matte für Rundrücken und Hohlrücken umsetzen vorzeigen und erklären können
  • Mobilisationsübungen erklären und zeigen können
  • Stabilisationsübungen zeigen und umsetzen können

24 Stunden

Prüfung

  • Trainingslehre
  • Krafttraining
  • Ausdauertraining
  • Mentales Training
  • Anatomie
  • Wirbelsäulentraining
  • Physiologie
  • Ernährungslehre
  • Praktische Übungen (im Rahmen des Praxisunterrichts)
4 Stunden
Gesamtstundenanzahl 222 Stunden
 

DIPLOMARBEIT


Das Ziel hinter der Abschlussarbeit ist die Auseinandersetzung mit Fitness Training.
Mit der Erstellung der Arbeit lernen Sie das selbständige Erarbeiten eines spezifischen Themas unter Einbeziehung von Fachliteratur.

Das Thema der Arbeit soll einen unmittelbaren Bezug zu den Inhalten der Ausbildung haben. Das gewählte Thema soll daher aus einem der folgenden Bereiche kommen:

  • Krafttraining
  • Ausdauertraining
  • Sporternährung
  • Mentales Training
  • Wirbelsäulentraining
  • Physiologie
  • Anatomie

Das Thema wählt der Teilnehmer selbst aus, die Auswahl wird jedoch vom Betreuer unterstützt. Als Betreuer fungiert der Lehrende aus dem Fachbereich. Die Arbeit soll einen Bereich aus der Ausbildung vertiefend behandeln. Dabei soll ein klarer Bezug zur Praxis beinhaltet sein. Es soll aus der Arbeit klar hervorgehen, welche Umsetzungsschritte im Training durchgeführt oder geplant wurden.
Zur Vertiefung der Inhalte aus dem gewählten Themenbereich soll mindestens eine weiterführende Literatur (Fachbuch o. dgl.) eingearbeitet werden. In der Auswahl der Literatur gibt es eine Empfehlung durch den Betreuer.

Diplomlehrgang Fitnesstrainer

ABSCHLUSSPRÜFUNG


Die Abschlussprüfung erfolgt in mündlicher und praktischer Form. Grundsätzlich umfasst die Prüfung den Lehrinhalt der gesamten Ausbildung.

Prüfungsfächer:

  • Trainingslehre
  • Krafttraining
  • Ausdauertraining
  • Wirbelsäulentraining
  • Mentales Training
  • Anatomie
  • Physiologie
  • Ernährungslehre
  • Praktische Übungen (im Rahmen des Praxisunterrichts)
    Positive Beurteilung der Diplomarbeit

Zielgruppe

Die Ausbildung ist für Personen konzipiert, die am Gesundheits- und Fitness-Management interessiert sind und sich ein Wissen in diesem Bereich erwerben oder bereits vorhandenes Wissen vertiefen wollen. Weiters ist diese Ausbildung eine gute Zusatzqualifikation für Masseure, Therapeuten sowie für Mitarbeiter von Fitness- und Gesundheitsbetrieben. Als Teilnehmer sollten Sie eine positive Grundeinstellung zu Bewegung und Fitness mitbringen. Überdurchschnittliche persönliche sportliche Leistungen oder spezielle Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Als Voraussetzung für den Lehrgang gilt eine abgeschlossene Berufsausbildung und ein Mindestalter von 18 Jahren sowie körperliche und geistige Eignung.

Statements

„Der Diplomlehrgang Fitnesstrainer hat mich nicht nur sportlich, sondern auch persönlich ein großes Stück weitergebracht“

„Sport gibt mir Rückhalt, mit Sport kann ich abschalten. Der Diplomlehrgang ‚Fitnesstrainer’ am WIFI hat mich sehr motiviert!“ – Pia Haidvogl hat Ernährungswissenschaften studiert. Mit der WIFI-Ausbildung baute sie den sportlichen Aspekt in ihr Portfolio mit ein: „Alle, die sportbegeistert sind und sich mit ihrem Körper auseinandersetzen wollen, sind in diesem WIFI-Lehrgang richtig“, sagt sie: „Und selbst, wenn man nicht ganz so sportlich ist, muss man sich nicht scheuen, diesen Lehrgang zu buchen. Er ist eindeutig sein Geld wert!“

Pia Haidvogl Pia Haidvogl, BSc, hat Ernährungswissenschaften studiert und von klein auf Sport betrieben. Heute ist sie als diplomierte Fitnesstrainerin im „TWINS fitness and welllness“ und im „LADIES wellness and fitness studio“ in Graz engagiert: „Mir wurde der Diplomlehrgang Fitnesstrainer wegen der sehr kompetenten Trainer am WIFI empfohlen, was auch stimmt. Ich empfand ihn nicht nur als top Ausbildung, sondern auch als persönliche Bereicherung. Außerdem bin ich davon überzeugt, dass die berufliche Kombination aus Ernährung und Fitnesstraining eine interessante Zukunft in sich birgt.“

Pia Haidvogl hat den Lehrgang erfolgreich als Berufsausbildung genutzt: „Es macht mir Freude, Leute in ihrer Wellness und Fitness zu unterstützen, egal, ob beim Abnehmen oder beim Konditionsaufbau. Es ist schön, wenn der Kunde dann ehrlich ‚Danke!’ sagt“, strahlt sie und meint rückblickend auch: „Langweilig ist mir schon im Lehrgang nie geworden, alles wurde gut und anschaulich erklärt und genau vorgezeigt. So stellte sich nach und nach – wie bei einem Puzzle aus Ausdauer, Kraft, Anatomie, Physiologie, Mentalem Training und praktischer Bewegung – ein fächerübergreifendes Gesamtverständnis ein. Als ich aus dem Lehrgang hinausging, war mir klar, dass er mich nicht nur sportlich, sondern auch persönlich ein großes Stück weitergebracht hat!“


„Wissen bedeutet Vorsprung, das WIFIDiplom als Fitnesstrainer bescheinigt einem Trainer professionelle Qualität!“

Norbert Hödl betreibt seit 25 Jahren Leichtathletik als Leistungssport, ist über 200 und 400 Meter Sprint Österreichischer Meister und gewann u. a. 2002 die Fitness- World-Championship in der Adonis Klasse. Nun absolvierte er den Diplomlehrgang „Fitnesstrainer“ am WIFI. Warum? – „Ich biete nebenberuflich Gruppentrainings an und will das Thema in Form von Seminaren weiter ausbauen“, erklärt der Berufsoffizier, der es als Ausbilder auch gewohnt ist, einer ganzen Kompanie etwas beizubringen.

Norbert HödlNorbert Hödl ist Berufsoffizier beim Bundesheer und seit 25 Jahren Leistungssportler. Seine Bestzeit für 400 Meter Hürden liegt bei 54.30, das war in seiner Altersklasse die drittbeste Zeit bei der Europameisterschaft: „Wenn man selbst aktiv auf Sport konzentriert ist, sind Anatomie, Physiologie und Co kaum ein Thema. Sobald man sich jedoch in Richtung Wissensweitergabe als Trainer bewegt, braucht man diese Kompetenzen. Mit dem WIFI-Diplomlehrgang ‚Fitnesstrainer’ wollte ich daher mein praktisches Wissen abrunden und mein Know-how auf eine professionelle Basis stellen. Es hat viel Spaß gemacht!“

„Natürlich blicke ich auf viel Erfahrung aus meiner aktiven Zeit im Sport zurück. Um in der Fitnessarbeit mit anderen Menschen 120 Prozent geben zu können, wollte ich mir aber einen zusätzlichen Kompetenz- Background aneignen. Der WIFI-Diplomlehrgang ‚Fitnesstrainer’ war perfekt dafür: Ich weiß nun, wo Muskeln anatomisch ansetzen, kenne mich mit allen Fitessgeräten im Studio aus, habe mir Ernährungs-Know-how angeeignet und vieles mehr“, freut sich Norbert Hödl darauf, sein Wissen und seine Leidenschaft für Bewegung und Sport professionell weiterzugeben: „Wissen bedeutet Qualität und für mich als Trainer einen Vorsprung gegenüber dem Mitbewerb. Wenn ich mit Fitnesstraining anderen Spaß machen kann und sie einen Sinn darin sehen, etwas für ihre Gesundheit und den Körper zu tun, dann ist das toll. Der WIFI-Diplomlehrgang ‚Fitnesstrainer’ hat mich richtig fit dafür gemacht.“

„Mit der Ausbildung zum ‚Fitnesstrainer’ wollte ich meine Leistung steigern und mein Training effizienter gestalten“

„Wenn’st Interesse an Sport hast, bist im WIFI-Fitnesstrainer super aufgehoben“, berichtet Manuel Stachel über den Lehrgang, „es ist faszinierend, was man aus seinem Körper herausholen und wie schnell man mit effizientem Training seine Leistung steigern kann. Man gewinnt aber nicht nur an Kraft, sondern auch an Ausdauer. Die Ausbildung hat sich daher auch positiv auf meine Marathonzeit ausgewirkt. Außerdem kann man seinen Kollegen und Freunden Übungen zeigen und die Hintergründe dazu erklären. Das kommt gut an“.

Was war der schönste Moment im WIFI-Diplomlehrgang Fitnesstrainer für Sie?

„Als ich das Diplom überreicht bekommen habe“, lacht der Oststeirer: „Aber Spaß beiseite – ich fand den ganzen Lehrgang gut. Er ist sehr umfangreich, wie ein perfekt geschnürtes Paket. Für mich ist das WIFI sowieso DIE Haupt-Bildungseinrichtung, nicht nur die Sport-Lehrgänge sind Weltklasse.“

 
Manuel_Stachel
Manuel Stachel ist Polizist und Diplomierter Fitnesstrainer: „Die Stimmung im Lehrgang war ausgezeichnet, wir haben uns in der Gruppe und mit den WIFI-Lehrbeauftragten sehr gut verstanden. Einige Teilnehmer kamen aus Fitnessstudios und nutzen den Lehrgang für ihre Weiterbildung, andere – z. B. Studentinnen – wollten sich ein berufliches Nebenstandbein aufbauen oder überhaupt umsatteln. Und allen hat’s getaugt!“

Und was war die größte Herausforderung?

„Das Wirbelsäulentraining war gewaltig, Hut ab! Die Übungen ohne Gewichte nur mit dem eigenen Körper sind ein Erlebnis für sich. Aber natürlich war auch die Praxis im Fitnesscenter herausfordernd. Aber – wie gesagt – wenn’st Interesse an Sport hast, bist im ‚Fitnesstrainer’ perfekt aufgehoben!“

Voraussetzungen

Als Voraussetzung für den Lehrgang gilt eine abgeschlossene Berufsausbildung und ein Mindestalter von 18 Jahren sowie körperliche und geistige Eignung

Lehrbeauftragte

Mag. Gregor Rossmann Mag. Gregor Rossmann
ist Sportwissenschafter und Lehrgangsleiter der Ausbildungen zum diplomierten Fitnesstrainer und Kindergesundheitstrainer. Er ist Experte für ganzheitliches Gesundheitsmanagement. Er entwickelte ein erfolgreiches Abnehmkonzept und ist mit seiner Firma F-I-T Marktführer bei der Durchführung von Diätferien für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Er führt Seminare mit nationalen und internationalen Firmen mit den Schwerpunkten Gesundheit und Fitness durch und unterrichtet bei verschiedenen Gesundheitslehrgängen am WIFI Steiermark.
Homepage: www.gregor-rossmann.com
Mag. Claudia Novak-Tropper Mag. Claudia Novak-Tropper
ist Sportwissenschafterin und Erwachsenenbildnerin. Sie unterstützt und berät Firmen, Vereine, Schulen und unterrichtet an Ausbildungs- und Weiterbildungsinstitutionen, die Interesse an einer langfristigen Rückenfitness haben.
Homepage: www.cgym.at
Mag. Dr. Walter Niederkofler Mag. Dr. Walter Niederkofler
ist Sportwissenschafter, Leistungsdiagnostiker, Fitness- und Gesundheitstrainer und Konditionstrainer des SK Sturm Graz. Er ist Experte für Ausdauer- , Koordinations- und Krafttraining.
Mag. Harald Kusin Mag. Harald Kusin
ist Sportwissenschafter, Leistungsdiagnostiker und Personal Trainer. Er arbeitet als Geschäftsführer und Personal Trainer für Mandu (Graz Puntigam) und Trainonplate. Zusätzlich arbeitet er im Bereich der Leistungsdiagnostik für hiesige Grazer Fitnessstudios und der betrieblichen Gesundheitsförderung.
Homepage: www.trainonplate.at
Mag.Mag. Christian Hanschitz MMag. Christian Hanschitz
ist Sportwissenschafter und Lehrer für AHS und BHS. Er arbeitet selbstständig in der betrieblichen Gesundheitsförderung. Er ist Experte für Ausdauertrainingspläne und Bewegungsanalysen (schwimmen, laufen)
Homepage: www.fitundgesund.org
MMag.Dr.med. Günter Polt MMag. Dr.med. Günter Polt
ist Sportwissenschafter und Arzt für Allgemeinmedizin mit Ordination in Graz (Diplom Notarzt, Akupunktur, Fortbildungsdiplom), zertifizierter Trainer in der Erwachsenenbildung, Lehrbeauftragter und ärztlicher Leiter für verschiedene Gesundheitsausbildungen am WIFI Steiermark mit Schwerpunkt Anatomie und Physiologie, WIFI Trainer Award 2006
Homepage: www.dr-polt.at
 Caroline Schlinter Mag. Caroline Schlinter-Maltan
ist Ernährungswissenschafterin und Lebensmittelsensorikerin. Sie arbeitet seit mehreren Jahren in der Ernährungsberatung und Lebensmittelforschung und bringt viel Know How und Erfahrung im Bereich Ernährungscoaching und Adipositas Prävention mit.
Ihr Motto: „Wenn du alles so machst, wie du es schon immer gemacht hast, wieso erwartest du dann andere Resultate?“ (Albert Einstein)
Homepage: https://www.buero-fuer-ernaehrung.com
Mag. Bernd Marl Mag. Bernd Marl
ist Sportwissenschafter, Geschäftsführer der Firma Greenfit.at und als Konditionstrainer beim Österreichischen Skiverband (ÖSV) für die Sparte Snowboard zuständig. Er unterrichtet am WIFI Steiermark die Fächer Physiologie, Krafttraining und Trainingslehre.
Homepage: www.berndmarl.com
Mag. Flora Regner Mag. Flora Regner
ist Sportwissenschaftlerin, Wirbelsäulen- und Pilatestrainerin und als solches sowohl im Gruppenfitnessbereich, als auch im Personal Training und der betrieblichen Gesundheitsförderung, tätig.
Wolfgang Cramaro unterrichtet er am WIFI Steiermark das Fach Ausdauertraining Wolfgang Cramaro
ist sportwissenschaftlicher Berater und Gesundheitstrainer für Ernährung. Als staatlich geprüfter Diplomtrainer für Ausdauersportarten unterrichtet er am WIFI Steiermark das Fach Ausdauertraining.
Mag. Birgit Freidorfer Mag. Birgit Freidorfer
ist Unternehmensberaterin, Persönlichkeitstrainerin, Gewinnerin des WIFI Trainer Award 2005 im Geschäftsfeld Persönlichkeit. Sie leitet am WIFI Steiermark das Basismodul für Gesundheitstraining.
Homepage: www.wellcome-consulting.at
Mag.(FH) Axel Dobrowolny Mag.(FH) Axel Dobrowolny
ist Geschäftsführer einer ausgezeichneten Werbeagentur und arbeitet als Diplomierter Kommunikationskaufmann mit den Schwerpunkten Marketing, Kommunikation, Mitarbeiterführung und Betriebs-Organisation in der Unternehmensberatung.
 

Dieser Lehrgang wir unterstützt von:

Mit Mausklick zu Polar-Austria
Mit Mausklick zu Thera-Band
Mit Mausklick zu MFT
Mit Mausklick zu Gymstick
Mit Mausklick zu Garmin
Mit Mausklick zu evoletics

Termine & Buchung

Merken
25.09.2018 - 09.02.2019 (5500018)
Teilzahlung: 6 x 560,00 EUR
Einmalzahlung: 3.200,00 EUR
Di, Do 17.00-21.00, Fr 13.00-21.00, (Beginn am 1. Kurstag um 15.00 Uhr)
222 (Stunden) Kursdauer
27.02.2019 - 29.06.2019 (5500028)
Teilzahlung: 6 x 560,00 EUR
Einmalzahlung: 3.200,00 EUR
Mi, Do 17.00-21.00, Sa 9.00-17.00, (Beginn am 1. Kurstag um 15.00 Uhr)
222 (Stunden) Kursdauer
Seite 1/1
17.09.2018 (5501018)
kostenlos
Mo 18.00-20.00
2 (Stunden) Kursdauer
06.02.2019 (5501028)
kostenlos
Mi 18.00-20.00
2 (Stunden) Kursdauer
Seite 1/1
03.10.2017 - 10.02.2018 (5500017)
Teilzahlung: 6 x 510,00 EUR
Einmalzahlung: 2.900,00 EUR
Di, Do 17.00-21.00, Fr 13.00-21.00, (Beginn am 1. Kurstag um 15.00 Uhr)
214 (Stunden) Kursdauer
Kursplätze vergeben
14.10.2017 - 07.07.2018 (5500027)
Teilzahlung: 6 x 510,00 EUR
Einmalzahlung: 2.900,00 EUR
Sa 9.00-17.00
214 (Stunden) Kursdauer
Kursplätze vergeben
28.02.2018 - 23.06.2018 (5500037)
Teilzahlung: 6 x 510,00 EUR
Einmalzahlung: 2.900,00 EUR
Mi, Do 18.00-22.00, Sa 9.00-17.00 (Beginn am 1. Kurstag um 16.00 Uhr)
214 (Stunden) Kursdauer
Kursplätze vergeben
Seite 1/1

Sie haben Fragen?

Kursbuch Kontakt
WIFI-KundenserviceTelefon: +43 316 602 1234Fax: +43 316 602 301
Zum Seitenanfang scrollen