Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf der WIFI Steiermark Webseite einverstanden sind.
Weitere Informationen: Datenschutzerklärung/Cookie-Richtlinie
  •   WIFI-Kursangebot  
  •  
  •  
  •   Merkliste  

    Merklisten-Funktion nicht freigeschalten!
    Um die Merkliste verwenden zu können,
    müssen Sie sich registrieren/einloggen.

  •  
  • 0 Warenkorb  

    Hinweis: Sie haben noch keine Kurse zur Buchung vorgemerkt!

Diplomlehrgang Controlling

3 Bewertungen

Empfehlungsrate von Absolventen:
Ja, ich werde diese Veranstaltung weiterempfehlen!

95% bis 100%
5 Sterne
90% bis 95%
4,5 Sterne
80% bis 90%
4 Sterne
70% bis 80%
3,5 Sterne
60% bis 70%
3 Sterne
50% bis 60%
2,5 Sterne
40% bis 50%
2 Sterne
30% bis 40%
1 Stern
0% bis 30%
0 Sterne
Kursbuch BB Image

Im Mittelpunkt des Lehrgangs steht das Erlernen sämtlicher Kompetenzen, die der Beruf des Controllers, der Controllerin heute und in Zukunft mit sich bringt. Die zentralen Inhalte des Lehrganges umfassen Controlling & Unternehmensführung, Kostenmanagement, Investitionscontrolling und Digitalisierung im Controlling.

Für Interessierte am Controlling-Lehrgang empfiehlt sich die unbedingte Teilnahme am „Informationsabend Diplomlehrgang Controlling" , denn dort erfolgt die Aufnahme der TeilnehmerInnen.

Inhalt

Controlling ist ein wesentlicher Teil professioneller Unternehmensführung und somit zentraler Bestandteil des Weiterbildungsprogramms im WIFI Steiermark. 
Der Diplomlehrgang Controlling ist als Berufsausbildung konzipiert. Er versetzt die Absolventinnen und Absolventen in die Lage, den Beruf des Controllers, der Controllerin selbstständig auszuüben. Zentraler Bezugspunkt ist der Einsatz in Familienunternehmen und in eigentümergeführten Betrieben, aus denen sich die österreichische Wirtschaft überwiegend zusammensetzt.
 
Der Diplomlehrgang Controlling wird auf den MBA Controlling (Start voraussichtlich im Herbst 2019 am WIFI Steiermark, vorbehaltlich der Genehmigung) angerechnet, der die Absolventen mit Controlling-Praxiswissen auf wissenschaftlichem Niveau ausstatten wird.
Für Interessierte empfiehlt sich die unbedingte Teilnahme am Informationsabend Diplomlehrgang Controlling. Dort werden die Inhalte des Lehrgangs detailliert erläutert und die Erwartungshaltungen der Teilnehmenden mit den erforderlichen Einstiegskompetenzen abgeglichen.


ZIEL UND NUTZEN

Im Mittelpunkt des Lehrgangs steht das Erlernen sämtlicher Kompetenzen, die der Beruf des Controllers, der Controllerin heute und in Zukunft mit sich bringt.
Das Thema Digitalisierung bildet eine wichtige Querschnittsfunktion entlang sämtlicher Module der Ausbildung. 

  • Sie entwickeln eine integrierte Sichtweise für den nachhaltigen Unternehmenserfolg auf strategischer und operativer Ebene.
  • Sie lernen die wichtigsten analogen und digitalen Konzepte und Werkzeuge kennen und anzuwenden.
  • Sie vertiefen und ergänzen Ihr Management- und Wirtschaftswissen umfassend.
  • Sie sichern sich Ihren Platz auf der Karriereleiter durch eine in der Wirtschaft respektierte Diplomausbildung in einem der wichtigsten Zukunftsberufe.
 

ZIELGRUPPE

Der Diplomlehrgang Controlling ist optimal geeignet für

  • Führungskräfte, Nachwuchsführungskräfte sowie Mitarbeiter der Bereiche Controlling, Finanzbuchhaltung und Finanz- und Rechnungswesen im Allgemeinen
  • Führungskräfte im Linienmanagement mit Budget- und Ergebnisverantwortung sowie an Fachkräfte aller Bereiche, die sich eine (Führungs-)Karriere im Controlling aufbauen möchten
  • Personen, die aktuelles Controllingwissen zur Professionalisierung ihres Bereiches nutzen und so ihre berufliche Position stärken möchten.


ANFORDERUNGEN UND AUFNAHME

Für die Aufnahme in den Diplomlehrgang Controlling ist Vorwissen aus den Bereichen Finanzbuchhaltung und Kostenrechnung erforderlich. Dieses kann in Form von Aus- und Weiterbildungen sowie in der praktischen Anwendung in Unternehmen erworben worden sein.
 
Die ideale Vorbereitung auf den Diplomlehrgang Controlling für „Starter“/„Quereinsteiger“ und Personen, deren Ausbildung schon länger zurück liegt, stellen folgende WIFI-Veranstaltungen dar: 

  • Kostenrechnung und Controlling für Einsteiger
  • Lehrgang Kostenrechner
  • Controllingwissen für Führungskräfte

Die Aufnahme in den Lehrgang erfolgt durch die Lehrgangsleitung im Zuge des Informationsabends. Der Informationsabend ist kostenlos und unverbindlich, eine Anmeldung ist aus organisatorischen Gründen erforderlich.
Wir ersuchen Sie, das Interessentenblatt zur Aufnahme in den Lehrgang auszufüllen und dieses direkt zum Informationsabend mitzubringen.
 
Hier finden Sie Interessentenblätter zum Download.



ABSCHLUSS UND DIPLOM

Mit Absolvierung des Diplomlehrgangs Controlling besteht die Möglichkeit, die WIFI-Diplomprüfung Controlling abzulegen. Diese Prüfung besteht aus drei schriftliche Klausurarbeiten (im den Stundenplan des Lehrgangs integriert), der Ausarbeitung einer Projektarbeit sowie einer mündlichen Abschlussprüfung. Die Prüfung ist optional, es ist daher eine gesonderte Anmeldung erforderlich.

 

VORTEILE 

  • Das WIFI Steiermark ist der größte Weiterbildungsanbieter im Land und seit mehr als 50 Jahren kompetenter Partner der österreichischen Wirtschaft. Lernen Sie mit der Nummer 1!
  • Erfolgreiche Praxisbeispiele bieten eine gute Orientierung, um Verbesserungen im eigenen Umfeld zu erzielen. Im Diplomlehrgang zeigen wir mit vielen Best Practices neue Lösungsansätze für das eigene Unternehmen auf.
  • Unsere Lehrbeauftragten verbinden die Welt der Wissenschaft und die praktische Anwendung des Wissens durch zahlreiche Beratungsprojekte bei verschiedenen Unternehmen und in unterschiedlichen Branchen. Sie profitieren von den aktuellen Erkenntnissen der Wissenschaft sowie von praxisnahen Inhalten im Lehrgang.
  • Für den optimalen Wissenstransfer während der Präsenzzeiten im Lehrgang unterrichten wir in Kleingruppen. Die Lehrbeauftragten können so auf individuelle Fragestellungen optimal eingehen und praktische Beispiele aus Ihrem Arbeitsalltag erörtern.
  • Online-Lernplattform: Zusätzlich wird Ihr Lernerfolg durch unsere Online-Lernplattform maßgeblich unterstützt. Hier erwarten Sie zusätzliche Online-Inhalte, Lernerfolgskontrollen und weiterführende Links. Unabhängig von Zeit und Ort!
  • Die Kommunikation außerhalb der Präsenzseminare zwischen Lehrbeauftragten und Teilnehmenden findet zentral über diese Lernplattform statt und vereinfacht den Austausch und das Netzwerken.
  • „Controlling-Diplom“: Nach Absolvierung des Lehrgangs erhalten Sie das in der Wirtschaft geschätzte und anerkannte Diplomzeugnis des Controlling-Lehrgangs (für die Prüfung ist eine gesonderte Anmeldung erforderlich).
 

UNSER ANSPRUCH
 
Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung und Expertise bieten wir für die konkrete Zielgruppe genau die Inhalte und das Format, das den Teilnehmenden im Arbeitsalltag den größten Nutzen bietet und nachhaltige Lerneffekte bewirkt.
 
Wir machen unsere Teilnehmenden beruflich erfolgreicher und ... unsere Absolventinnen und Absolventen sorgen für die erfolgreiche Steuerung von Unternehmen!

 

Module 

Einführung in das moderne Controlling
12 Stunden 

Kostenmanagement & Kostenrechnung 
24 Stunden 

Investitionscontrolling
24 Stunden 

Integrierte Unternehmensplanung 
24 Stunden 

Digitalisierung & Wirtschaft 4.0 im Controlling
12 Stunden
 
Reporting: Datenanalyse und Informationsableitung 
12 Stunden 

Bilanz-Know-how für Controller
12 Stunden 

Kennzahlensysteme und wertorientierte Unternehmenssteuerung
12 Stunden 

Bereichscontrolling
12

Controlling & Unternehmensführung
24 Stunden

Controlling Case Studies
12 Stunden 

Projektarbeit
12 Stunden  
 

Statements

Optimierung im Controlling

„Ursprünglich ist es mir darum gegangen, meine Praxiserfahrung mit dem theoretischen Hintergrund zu ergänzen. Aber der Lehrgang hat mir weit mehr gebracht“, betont Isabella Lupinski. „Der Vergleich zwischen dem, wie wir im Unternehmen vorgehen, und den Praxisbeispielen im Lehrgang, hat auch auf durchaus interessante Optimierungsmöglichkeiten hingewiesen.“
Isabella Lupinski ist im Konzerncontrolling der Saubermacher AG tätig, „mit einem technischen Schwerpunkt: ich betreue die Reporting Software.“ 2007 kam sie aus den USA nach Österreich zurück.
An der Columbia University in New York City erwarb sie den Bachelorgrad in Computer Science und einen Master in Public Administration und arbeitete in verschiedenen Abteilungen der Universität, wobei sie zuletzt im IT-Bereich das Management-Berichtswesen für Finanzen, HRM etc. mitentwickelte und betreute.

Isabella Lupinski Isabella Lupinski:
„Wertvolle Impulse aus der Praxis für erfolgreiche Änderungen in Controlling.“
In der Saubermacher AG, die über 800 Mitarbeiter in Österreich und über 3000 weltweit beschäftigt, hatte sie sich schnell eingearbeitet. „Aber es gibt natürlich Unterschiede zwischen den USA und Österreich. Im Controlling-Lehrgang habe ich meine Kenntnisse ergänzen können.“ Und sie hat an der Umstellung der Budgetplanung bei der Saubermacher AG mitgewirkt: „Da konnte ich dann das Wissen aus dem Lehrgang und die Praxis zusammenführen.“
 

Controlling, wie es für die Praxis relevant ist

„Das Controlling kann leicht dazu verleiten, sich in Details zu verlieren. Im Studium vertieft man sich bald in Einzelheiten der Theorie, in der Praxis läuft man Gefahr, viel mehr Daten zu sammeln und Auswertungen zu machen, als man wirklich braucht“, meint Manfred Niederl. „Der WIFI-Lehrgang Controlling weist den genau
richtigen Weg.“
Mag. Manfred Niederl ist Projektcontroller bei der AVL. Im Bereich „Instrumentation and Test Systems“ ist er mit dem Monitoring und Reporting zu Entwicklungsprojekten für Motorstandprüfsysteme beschäftigt. Er hat BWL studiert, „sogar mit Schwerpunkt Controlling“ und war früher einige Jahre im Rechnungswesen eines Biodieselerzeugers tätig.

Mag. Manfred Niederl Manfred Niederl:
„Controllingverständnis – und das Wissen, welche Instrumente man wann einsetzt.“

„Mir ging es vor allem darum, im Lehrgang mehr über die Praxis und die praxisrelevanten Tools zu erfahren“, erzählt Manfred Niederl. „Und man bekam wirklich einen fundierten Eindruck von allen Sektoren und Einsatzgebieten des Controlling. Dabei ist man speziell auf die Anforderungen und Möglichkeiten von mittelständischen Unternehmen eingegangen – mit vielen anwendungsfertigen Beispielen.“

 

FAQ

 

Ich habe bereits eine langjährige Erfahrung in Bereich Controlling, soll ich die Ausbildung trotzdem machen?

Aus diesem Grund gibt es den Informationsabend. Hier wird herausgearbeitet, ob die Ausbildung passend für Sie ist und ob diese für Ihre berufliche Entwicklung dienlich ist. Wenn Sie selbst der Meinung sind, dass Sie hier noch etwas lernen können, so werden Sie dies auch tun.

Ich habe noch keinerlei Erfahrung im Bereich Kostenrechnung und Controlling. Wie stehen die Chancen für die Aufnahme in den Lehrgang?

Als Kriterien für die Aufnahme sehen wir fundiertes Vorwissen aus dem Bereich Kostenrechnung (begleitet mit grundlegenden Kenntnissen aus dem betrieblichen Rechnungswesen). Sind diese Vorkenntnisse nicht vorhanden, gibt es keine Möglichkeit den Lehrgang zu besuchen.

Meine Ausbildung im Rechnungswesen liegt schon lange zurück, kann ich dennoch in den Lehrgang aufgenommen werden?

Sollte die Ausbildung der an sich „ausreichend“ sein, aber schon Jahre zurückliegen, so gibt es die Möglichkeit sich mit einem Kostenrechnungs-Auffrischungskurs für den Kurs vorzubereiten. Im Zuge des Aufnahmeverfahrens wird die Lehrgangsleitung diesbezüglich entsprechende Empfehlungen abgeben.

Wie läuft das Aufnahmeverfahren ab bzw. wie kann ich mich vorbereiten?

Im Zuge des Aufnahmeverfahrens erfassen wir (schriftlich in Form eines Datenbogens) Ihre Ausbildung und Ihre berufliche Erfahrung; insbesondere liegt dabei der Fokus auf Kostenrechnung / Controlling / Rechnungswesen. Nach einer Auswertung durch die Lehrgangsleitung gibt es die Info über die Möglichkeit der Teilnahme am Lehrgang. Eventuell werden hier auch „Auflagen“, wie z.B. die Absolvierung des Auffrischungskurs Kostenrechnung gemacht.
Eine Vorbereitung für dieses Aufnahmeverfahren ist demnach (kurzfristig) nicht notwendig bzw. angebracht.

Können andere Prüfungen auf die Controlling-Prüfung als Teile angerechnet werden?

Nein, diese Möglichkeit gibt es nicht. Die Controlling-Prüfung ist immer in vollem Umfang zu absolvieren.

Können auch nur Teile von Lehrgängen gebucht werden?

Nein, jeder Lehrgang ist nur als Ganzes buchbar.

Können Skripten oder Unterlagen erworben werden?

Nein, alle Unterlagen gibt es nur in Verbindung mit der Buchung des entsprechenden Lehrgangs.

Hier finden Sie Interessentenblätter zum Download.

 

Fotos: ©apops_Fotolia

Lehrbeauftragte

Das Lehrbeauftragten-Team setzt sich aus Experten zusammen, die einerseits aus der akademischen Welt und andererseits aus der praktischen Umsetzung stammen:
 
Ass.Prof. MMag. Dr. Stefan Grbenic
Ao.Univ.-Prof. Mag. Dr. Gernot Mödritscher
Dr. Mario Palli
Dipl.-Ing. Herbert Pichler
Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dipl.-Ing. Dr. Bernd Zunk
 
Mag. Paul Slamanig, Lehrgangsleitung
 

Termine & Buchung

Merken
05.10.2018 - 16.03.2019 (27301018)
Teilzahlung: 6 x 650,00 EUR
Einmalzahlung: 3.700,00 EUR
Fr 18.00-22.00, Sa 8.00-16.00
Fortbildung im Sinne des BibuG - wird von der Paritätischen Kommission anerkannt!
192 (Stunden) Kursdauer
Voraussetzungen erforderlich. Hier können Sie sich voranmelden.
Seite 1/1
13.09.2018 (27300018)
kostenlos
Do 19.00-20.30
2 (Stunden) Kursdauer
Seite 1/1
29.09.2017 - 17.03.2018 (27301017)
Teilzahlung: 6 x 635,00 EUR
Einmalzahlung: 3.600,00 EUR
Fr 18.00-22.00, Sa 8.00-16.00
Fortbildung im Sinne des BibuG - wird von der Paritätischen Kommission anerkannt!
192 (Stunden) Kursdauer
Kursplätze vergeben
02.02.2018 - 23.06.2018 (27301027)
Teilzahlung: 6 x 635,00 EUR
Einmalzahlung: 3.600,00 EUR
Fr 18.00-22.00, Sa 8.00-16.00
Fortbildung im Sinne des BibuG - wird von der Paritätischen Kommission anerkannt!
192 (Stunden) Kursdauer
Kursplätze vergeben
Seite 1/1

Sie haben Fragen?

Kursbuch Kontakt
WIFI-KundenserviceTelefon: +43 316 602 1234Fax: +43 316 602 301

Weitere Angebote

  • 16 Std.
  • 2 Std.
Zum Seitenanfang scrollen