Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf der WIFI Steiermark Webseite einverstanden sind.
Weitere Informationen: Datenschutzerklärung/Cookie-Richtlinie
  •   WIFI-Kursangebot  
  •  
  •  
  •   Merkliste  

    Merklisten-Funktion nicht freigeschalten!
    Um die Merkliste verwenden zu können,
    müssen Sie sich registrieren/einloggen.

  •  
  • 0 Warenkorb  

    Hinweis: Sie haben noch keine Kurse zur Buchung vorgemerkt!

Führungskräfte-Akademie

6 Bewertungen

Empfehlungsrate von Absolventen:
Ja, ich werde diese Veranstaltung weiterempfehlen!

95% bis 100%
5 Sterne
90% bis 95%
4,5 Sterne
80% bis 90%
4 Sterne
70% bis 80%
3,5 Sterne
60% bis 70%
3 Sterne
50% bis 60%
2,5 Sterne
40% bis 50%
2 Sterne
30% bis 40%
1 Stern
0% bis 30%
0 Sterne
Kursbuch BB Image

Die Arbeitswelt stellt hohe Anforderungen an Führungskräfte. Egal, ob jung oder erfahren. Sie sind für effektive Ergebnisse, optimales Mitarbeiter-potenzial und Teamerfolg verantwortlich. Kompetenz und Führungstechniken sind wichtige Bausteine für den Erfolg. Authentisch führen. Akzeptanz erfahren. Mit der Führungskräfte-Akademie.

Besuchen Sie auch unseren kostenlosen Informationsabend:
Bildungsinformation Führungskräfte-Akademie

Inhalt

Führungskräfteakademie

ZIELSETZUNG

 

Die Führungskräfte-Akademie ist ein konsistent aufgebautes Programm. Die Schwerpunkte liegen in der individuellen Anpassung und Festigung der Führungskompetenzen im Berufs- und Lebensalltag. Darüber hinaus ist sie eine Plattform zur persönlichen Reflexion, dem Erkennen und Bewusstmachen von Stärken und Schwächen und schließlich der Entwicklung dienlicher Verhaltensmuster.
Ziel ist es, die eigenen Fähigkeiten zu erkennen, seine Stärken und die der Mitarbeiter auszubauen und eigene Schwächen und die seiner Mitarbeiter zu entwickeln. Eigene Einstellungen, Glaubenssätze werden hinterfragt, Werte werden bewusst gemacht. Darüber hinaus werden die Wahrnehmungsfähigkeit und die Kontrolle über Konflikt- und Lösungspotenziale und eigene Ressourcen geschult. Darauf aufbauend erwerben die TeilnehmerInnen erfolgreiche Führungs- und Kommunikationsinstrumente als Rüstzeug und Basis für die Arbeit an und mit den Mitarbeitern.
Durch das in der Akademie vermittelte Wissen sowie die am eigenen Leib gemachten Erfahrungen entwickeln Sie Ihre Kreativität und Intuition und gewinnen vor allem eines: Sie erleben Ihre Arbeit als Freude.

Vorsprung durch Führung!


Verantwortung für MitarbeiterInnen zu übernehmen, erfordert nicht nur Mut und innere Bereitschaft zur Reflexion, sondern setzt auch entsprechendes Know-how voraus. So soll eine Führungskraft erfolgsorientiert, Neuem gegenüber aufgeschlossen, motivationsstark und kritikfähig sein, sowie die Fähigkeit zu konzeptionellem Denken haben.


Gutes Führen kann man lernen!


In Zukunft wird es bei dem Thema Führung nicht nur um Kommunikation und das Beherrschen bestimmter Instrumente (Mitarbeitergespräche, Jahresgespräche, Entwicklungsplanung etc.) gehen, sondern auch darum, wie sehr eine Führungskraft bereit ist, an sich selbst zu arbeiten, um damit die Arbeit mit MitarbeiterInnen zu optimieren. Ein Aspekt wird immer wichtiger werden: Führen durch Selbstführung – Führen durch Vorleben!

UNTERRICHTSZEITEN: Fr. 14 h - 22 h, Sa. 9 h - 17 h

ABSCHLUSS: Wifi-Diplom

 

Die Ausbildung im Detail

FUEHRUNGSKRAEFTE-AKADEMIE-Module

Zielgruppe

Die Akademie richtet sich an alle Führungskräfte und insbesondere an jene, die es noch werden wollen. Damit kann ein konstruktiver und gewinnbringender Austausch an Know-How zwischen den Teilnehmerinnen und Teilnehmern gewährleistet werden; erfahrende Führungskräfte entwickeln ihre Kompetenzen, „Nachwuchsführungskräfte“ lernen von den „Besten“, den Erfahrungen anderer.
Zum Beispiel: Menschen, die in Zukunft mehr Verantwortung für sich, für das Unternehmen und für MitarbeiterInnen übernehmen wollen, Führungskräfte, die zum Thema Führung ein Fresh-up wünschen, Projektleiter, Team- und Abteilungsleiter und Bereichsleiter etc.

Statements

„Die Referenten verfügten alle über berufliche Führungserfahrung und wussten genau, wovon sie sprachen.“

„Meine Aufgabe als Unternehmerin ist es, alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ins unternehmerische Boot zu holen und ihnen unsere gemeinsamen Ziele und Werte zu vermitteln. In Gesprächen muss erarbeitet werden, wie jeder einzelne mit seinen Stärken zur Erreichung unserer gemeinsamen Vision beitragen kann. Nur so wird das Team beste Leistungsfähigkeit und hohe Motivation an den Tag legen und diesen unternehmerischen Geist an unsere Kunden vermitteln.“ Um diese Herausforderungen noch besser zu bewältigen, hat sich Anna Harrer für die Führungskräfte-Akademie entschieden: „Ich wollte eine nachhaltige, intensive Aus- und Weiterbildung. Meine konkreten Erwartungen: Bestätigung und Feedback für den bestehenden Weg und Ideen, wie man besser werden kann, ohne auf sich selbst zu vergessen. Denn nur wenn man selbst ein gutes Gefühl bei der Arbeit hat, kann man diese positive Energie als Unternehmer auch auf die Mitarbeiter übertragen.“

Anna HarrerAnna Harrer ist als Prokuristin der Vinzenz Harrer GmbH, dem führenden Spezialist für Lösungen im Holzbau in Frohnleiten für Personal & Organisationsmanagement zuständig: „Wir haben unsere internen Strukturen dem Wachstum angepasst und in allen Bereichen Verantwortungsebenen eingezogen. Um dafür ein professionelles System zu entwickeln und im Alltag zu leben, suchte ich nach fundiertem, nachhaltigem Knowhow – ich fand es in der Führungskräfte-Akademie. Dort lernte ich, Führung wirklich zu leben.“

Und sie betont, dass sie betreffend Ausbildung die richtige Wahl getroffen hat: „Die Referenten verfügten alle über ausreichend berufliche Führungserfahrung und wussten, wovon sie sprachen. Als Unternehmer muss man Rahmenbedingungen schaffen und deren Einhaltung konsequent fordern und fördern. Der größte Erfolg ist, wenn man Mitarbeiter an ihren Aufgaben wachsen sieht – dieses Bewusstsein habe ich aus der Ausbildung mitgenommen. Die WIFI-Führungskräfte-Akademie hat mir – und meinem Team – sehr gut getan!“

„Sehe die Führungskräfteakademie als echten Gewinn für zeitgemäßes, modernes Führen!“


Er hat sich am WIFI bereits für die Berufsmatura vorbereitet und viele IT-Fachausbildungen, darunter die Fachakademie Angewandte Informatik absolviert – nun besuchte Günter Großschädl auch die WIFI-Führungskräfteakademie: „Ich habe mein Berufsleben ja ‚ganz unten’ als Lehrling begonnen und viele Führungskräfte miterlebt. Nun, da ich selbst in diese Position gekommen bin und 10 Mitarbeiter im Team habe, wollte ich es besser – und vor allem zeitgemäß – machen. Dazu gehört u. a. eine richtige Selbsteinschätzung. Und natürlich die gegenseitige Wertschätzung – die Mitarbeiter tragen schließlich wesentlich zum Erfolg jeder Abteilung bzw. Firma bei“, erzählt Großschädl.

„Moderne Führung braucht allerdings einen fundierten Background an Know-how und einen Werkzeugkasten an Tools für diverse Situationen. Das hat auch meine Firma so gesehen und mich gerne unterstützt.“ Auch das Zeitmodell der Führungskräfteakademie kam ihm sehr entgegen: „Ein Jahr lang ein Modul pro Monat – das passt. Man kann das Gelernte von Mal zu Mal sofort anwenden. Ich denke, das sah die ganze Gruppe vom Teamleiter bis zur selbstständigen Unternehmerin so“, berichtet Günter Großschädl und empfiehlt die Führungskräfteakademie Newcomern wie auch als Update für erfahrene Führungskräfte weiter: „Ich sehe sie als echten Gewinn!“

Günter GroßschaedlGünter Großschädl ist gelernter Nachrichtentechniker und heute Leiter IT-Operations im Führungsteam des Highspeed-Internet-Anbieters Citycom Austria, einer 100-Prozent-Tochter der Holding Graz: „Ich habe in meinem Berufsleben einiges an antiquierten Führungsstilen kennen gelernt. Das spornte mich an, es anders zu machen. Die WIFI Führungskräfteakademie zeigte mir einen riesengroßen Werkzeugkasten an Tools, die man in den unterschiedlichsten Situationen nutzen kann – von der Positionierung der Firma, um Arbeitskräfte rekrutieren und halten zu können bis zur eigenen Burn-out-Prävention. Das Niveau der umfassenden, sachlichen Ausbildung ist sehr hoch.“

„Mein Gesamtresümee zur WIFI Führungskräfte-Akademie ist sehr positiv!"

 

Er ist Projektgruppenleiter in der „Wolfram Bergbau und Hütten AG“ – und das mit viel Engagement und Freude: „Jedes Aggregat, aber auch jede Mitarbeiterin und jeder Mitarbeiter ist einzigartig“, sagt Ing. Josef Gosch, „die Arbeit erfolgt in direkter Schnittstelle zur Produktion und ist technisch wie menschlich sehr lebendig und anspruchsvoll“.

Warum haben Sie nach dem Lehrgang für Persönlichkeit und Kommunikation auch die Führungskräfte-Akademie am WIFI absolviert?

„Bei uns in der Wolfram AG hat Weiterbildung einen hohen Stellenwert, sowohl fachlich, als auch persönlich. Meine Aufgabe ist es, Anlagen zu verbessern und zu erneuern“, kommt er wie immer schnell und konzentriert auf den Punkt, „am WIFI eignete ich mir das Know-how in der Mitarbeiter-Führung an, um gemeinsam mit den unterschiedlichsten Kolleginnen und Kollegen die gesteckten Ziele möglichst effizient zu erarbeiten und zu erreichen.“

Wie fanden Sie das Zeitmodell?

„Sehr gut. Ein Modul pro Monat ist optimal, weil sich die neuen Kenntnisse zwischen den Ausbildungszeiten sofort praktisch ins Berufsleben einbauen lassen. Mein Gesamtresümee zur WIFI Führungskräfte-Akademie ist sehr positiv.“

Ing. Josef Gosch

Ing. Josef Gosch ist gelernter Stahlbauschlosser und Technischer Zeichner. Über die Abendschule für Maschinenbau ist er in den Chemieanlagenbau und damit schließlich in die Fa. Wolfram Bergbau und Hütten AG hineingewachsen. Zurzeit verantwortet er als Projektgruppenleiter Projekte zur Anlagenerneuerung und -verbesserung am Standort St. Martin a. d. Sulm: „Ich empfehle die WIFI-Führungskräfte-Akademie jedem, der Mitarbeiter führt. Egal, aus welcher Branche man kommt, welche Vorbildung man hat und wie groß die Abteilung bzw. Firma ist. Die Ausbildung zeigt neue, wertvolle Perspektiven auf. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer profitieren praktisch sofort“.

Online Kursbuch
Mag. Dr. Michael Hierzenberger: „Mein Bruder hat mir kurzfristig von der WIFI-Führungskräfte-Akademie und den kompetenten TrainerInnen, insbesondere hinsichtlich deren NLP-Ansätzen für die Vermittlung des notwendigen Wissens, erzählt und dass er teilnimmt. Da ich zurzeit selbst immer stärker in Führungspositionen hinein wachse, habe ich mich einen Tag vor Beginn ebenfalls noch schnell angemeldet, Learning by Doing ist mir einfach nicht effizient genug. Denn: Diese Weiterbildungsmöglichkeit kommt mir zeitlich sehr entgegen, ist für berufstätige Personen optimal angelegt. Ich wollte kein kurzes Seminar zum Thema Führung besuchen, sondern mich intensiv damit auseinandersetzen. Der Aufbau der Akademie – Theoriebasis, das Behandeln von Fallbeispielen der TeilnehmerInnen sowie zahlreiche praktische Übungen – ist gut durchdacht und hat mich bereits zum Reflektieren und zu neuen Überlegungen angeregt. Zum Beispiel dazu, die bestehenden Rollen der MitarbeiterInnen und die Dynamik im Team zu hinterfragen – um Möglichkeiten auszuloten, jede/n einzelnen noch besser ins Boot zu holen und noch stärker zum Mitziehen motivieren zu können.
Worauf ich mich schon besonders freue? – Auf die Abschlussarbeit! Ich werde vermutlich darüber schreiben, wie man im Unternehmen eine sinnvolle, leistungsorientierte Entlohnung implementieren kann. Das wird spannend!“
DI Stefan Hierzenberger: „Im Rahmen eines technischen Studiums kommt das Thema Führung praktisch nicht vor. Als ich im Juli des Vorjahres direkt in die aktuelle Position eingestiegen bin, war also klar – hier besteht Weiterbildungsbedarf. Als mir mein Chef dann den Link der WIFI-Führungskräfte-Akademie gemailt hat, war ich sofort interessiert: Der modulare Aufbau, der Umfang von zwei Tagen pro Thema und Monat sowie die Peergroups dazwischen haben mich überzeugt.
Derzeit stehen wir bei Modul vier (von insgesamt zehn), „Konflikte managen“. Besonders spannend war für mich bisher das Modul ‚Führen durch Werte’ und da die Anregung, sich in die MitarbeiterInnen hinein zu versetzen und sie in die Kommunikation rund um Vorgaben, Ziele und den Weg dorthin mit einzubeziehen. Diese Klarheit steigert die Motivation ungemein.
Als besonders wertvoll empfinde ich auch die Gruppenzusammensetzung der Führungskräfte-Akademie – war ich bisher im Rahmen des Studiums nahezu ausschließlich mit ‚Gleichgesinnten’ aus der Industrie zusammen, eröffnen sich durch die vielen unterschiedlichen Branchen, aus denen die TeilnehmerInnen kommen, viele neue Perspektiven und Sichtweisen.“

Voraussetzungen

Die Voraussetzung zur Teilnahme an der Führungskräfte-Akademie bildet das Bedürfnis und die Ambition an sich und seinen Fähigkeiten arbeiten zu wollen mit dem Ziel in Zukunft erfolgreicher zu führen, besser zu kommunizieren, Konflikte lösungsorientiert zu bewältigen, Potenziale von MitarbeiterInnen besser zu erkennen und entwickeln zu können und insbesondere sich selbst in einer Führungsrolle besser zu verstehen und seine eigenen Fähigkeiten zu schärfen. Auf Wunsch haben Sie die Möglichkeit ihre persönlichen Ziele im Vorfeld in einem ausführlichen Gespräch mit der Lehrgangsleitung zu reflektieren

Best Practice

Die TeilnehmerInnen der WIFI-Führungskräfte-Akademie veranstalten alljährlich bewährte und beliebte „Best-Practice Exkursionen“ in erfolgreiche und zukunftsorientierte Unternehmen, die beispielgebend in der Unternehmens- und MitarbeiterInnenführung sind. Motto: Lernen von den Besten!

„Relax-we care“ lautet das Motto der stark wachsenden NTS in Grambach– und das gilt nicht nur für die Kunden, sondern auch für die Mitarbeiter. Frau Ortner (HR-Management) führte uns durch ihr Haus und machte für die Besucher erfahrbar, dass „selbstverständliches“ Vertrauen und Nähe zu den MitarbeiterInnen deren Engagement, Zusammenhalt und Leistungspotenziale auf höchstem Niveau hält. Mitarbeiterbefragungen des mit dem „Great Place to work“–Award (2012) ausgezeichneten Unternehmens zeigen nicht nur hinsichtlich der Arbeitszufriedenheit Werte bis zu 100%. „Bei uns geht die Geschäftsführung mit jedem/r einzelnen Mitarbeiter/in einmal im Jahr Essen“, sagt Frau Ortner.
Vielen Dank für die herzliche Aufnahme und die hervorragende Bewirtung!



Die GF der KWB in St. Margarethen, Herr Jantscher selbst, plauderte aus dem Nähkästchen und gab wertvolle Einblicke in erfolgreiche Methoden „neuer“ MitarbeiterInnen-Führung, die aus Mitarbeitern Mitunternehmer macht. „Bei uns ist jede Führungskraft auch Coach des Mitarbeitern und auch dementsprechend ausgebildet“, sagte Herr Jantscher.
Vielen Dank für das persönliche Engagement und die hervorragende Bewirtung!

Lehrbeauftragte

LEHRGANGSLEITUNG

 

Der Lehrgang wird von Mag. Manfred Wolf geleitet.

Mag. Manfred Wolf ist Psychologe und selbstständiger Unternehmensberater und leitet ein Bildungs- und Beratungsunternehmen. Er arbeitet als eingetragener Mediator und Konfliktregler, als systemischer Berater und Coach, Lektor an mehreren Hochschulen und in der arbeitspsychologischen Burn-out-Prävention. Zudem ist er seit vielen Jahren in der praktischen Organisations- und Projektentwicklung, in der Führung von Mitarbeitern, Personalrekruitment und im Verkauf tätig. Manfred Wolf gestaltet die Module 1, 2, 6 und 10.

Lehrbeauftragte

 
Univ. Doz. Dr. Herbert Schwetz (Modul 3)
Universitätsdozent und Professor an den pädagogischen Hochschulen in der Steiermark. Zusätzlich ist er Lehrbeauftragter am Institut für Erziehungswissenschaften in Salzburg, Erwachsenenbildner und konstruktivistisch basierter Kommunikationstrainer, systemisch orientierter Innovationsberater, Change-Management-Begleiter und Evaluationsexperte für Firmen, Verwaltung und Bildungsinstitutionen.
Mag. Dagmar Lercher (Modul 8)
Arbeitspsychologin, Klinische und Gesundheitspsychologin i. A., Unternehmensberaterin mit Schwerpunkt Personalentwicklung, Senior Consultant der Personalberatung HILL Woltron Management Partner, FH-Lektorin und Koordinatorin für Personality & Management Development am CAMPUS02, Mitbegründerin und Beraterin der Stress- und Burnoutpräventionsagentur „Power-Back“, Business Coach, Trainerin
  Gabriela Konrad, MSc (Modul 4 und 7)
Geschäftsführende Gesellschafterin der Unternehmensberatungsagentur „tiempo de“, Systemische Beraterin mit Schwerpunkt werteorientierte Unternehmenssteuerung und –kulturentwicklung sowie Kommunikationsprozesse, NLP und Trinergy® Trainerin, Personal- und Organisationsentwicklerin, systemisch-konstruktivistischer Coach
DI Dr. Hans Lercher (Modul 5)
Innovationsberater bei IMG Innovation-Management-Group GmbH, Graz, Baden, Studiengangsleiter des berufsbegleitenden FH-Studiengangs für Innovationsmanagement am Campus02
Mag. Nadja Uray-Gowayed (Modul 9)
Anglistin, Romanistin, Moderatorin, Systemische Beraterin mit den Schwerpunkten werteorientierte Unternehmenskulturentwicklung, werteorientierte Kommunikation in Unternehmen, Rhetorik und Moderation

Termine & Buchung

Merken

Derzeit steht kein buchbarer Termin zur Verfügung!
Wir informieren Sie gerne, sobald ein neuer Kurstermin angeboten wird. Um die Erinnerungsfunktion nutzen zu können, loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich.

Seite 1/1
14.10.2016 - 09.09.2017 (1470016)
Teilzahlung: 18 x 255,00 EUR
Einmalzahlung: 4.400,00 EUR
Fr 14.00-22.00, Sa 9.00-17.00
160 (Stunden) Kursdauer
Kursplätze vergeben
Seite 1/1

Sie haben Fragen?

Kursbuch Kontakt
WIFI-KundenserviceTelefon: +43 316 602 1234Fax: +43 316 602 301

Weitere Angebote

  • 2 Std.
  • 2 Std.
  • 200 Std.
  • 200 Std.
  • 200 Std.
Zum Seitenanfang scrollen