Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf der WIFI Steiermark Webseite einverstanden sind.
Weitere Informationen: Datenschutzerklärung/Cookie-Richtlinie
  •   WIFI-Kursangebot  
  •  
  •  
  •   Merkliste  

    Merklisten-Funktion nicht freigeschalten!
    Um die Merkliste verwenden zu können,
    müssen Sie sich registrieren/einloggen.

  •  
  • 0 Warenkorb  

    Hinweis: Sie haben noch keine Kurse zur Buchung vorgemerkt!

„Sporternährung Basic“ und „Sporternährung Professional“ am aktuellsten Stand der Wissenschaft.

Wer bereit ist, sich auf das Thema Sporternährung einzulassen, findet in den WIFI-Ausbildungen „Sporternährung Basic“ und „Sporternährung Professional“ Know-how auf aktuellsten Niveau. Nicht zuletzt dank des neuen „Lehrbuchs für Sporternährung“ von DDr. Manfred Lamprecht: 

Priv.-Doz. DDr. Mag. Manfred Lamprecht Priv.-Doz. DDr. Mag. Manfred Lamprecht ist Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Sporternährung (ÖGSE), Direktor des Green Beat-Instituts für Nährstoff-Forschung und Sporternährung in Graz in Graz und im advisory board des Council for Responsible Nutrition International. Am 1.200-Seiten-„Lehrbuch für Sporternährung“ hat er vier Jahre lang gearbeitet.

Was genau ist am neuen „Lehrbuch für Sporternährung so sensationell?

Das Kompendium ist tatsächlich die erste strukturierte Lehr- und Lernunterlage für Trainer und Hochschulausbildungen im deutschsprachigen Raum. Lernende werden durch eine Rekapitulation wichtiger Grundlagen aus den Bereichen Chemie, Biologie, Ernährungslehre und Trainingswissenschaft an die Thematik herangeführt und erhalten in weiterer Folge ein tiefergehendes Wissen rund um Kohlenhydrate, Proteine, Supplemente, die optimale Flüssigkeitszufuhr beim Sport und vieles mehr.
Dabei bietet das Buch auch Inhalte rund um komplexere Aspekte der Sporternährung wie etwa Essstörungen, spezielle Ernährungsformen oder Ernährung bei Intoleranzen. Abgerundet wird das theoretische Wissen durch praxisorientierte Speisepläne und speziell entwickelte Sporternährungsuhren.
Über 400 Abbildungen und Tabellen geben wichtige visuelle Impulse.

Und was hat das WIFI nun damit zu tun?

Die ÖGSE übernimmt hochwertige Aufklärungsmaßnahmen und bietet umfangreiche Aus- und Fortbildungen im Bereich der Sporternährung für alle Berufsgruppen an – auch die Lehrgänge „Sporternährung Basic“ und „Sporternährung-Professional“ sind eine Initiative der ÖGSE in Kooperation mit dem WIFI Steiermark. Das „Lehrbuch für Sporternährung“ wird auch in den Ausbildungen vorrangig verwendet und als wichtige Nachschlagequelle genutzt.“

Hochkarätige ExpertInnen in den WIFI-Sporternährungs-Lehrgängen:
Neben DDr. Lamprecht, der diese Ausbildungen tragend konzipiert hat und auch selbst als Lehrbeauftragter tätig ist, fungierten u. a. Mag. Dr. Manuela Konrad und Mag. (FH) Doris Hiller-Baumgartner als Co-Autoren des wissenschaftlichen Lehrbuchs, beide sind ebenfalls als Lehrbeauftragte am WIFI, auch im Bereich Sporternährung, engagiert.

Dr. Anja HorinaDr. Anja Horina, die erstmals am WIFI als Vortragende im neuen Lehrgang „Sporternährung Professional“ tätig sein wird, gibt einen schnellen Einblick in „Sporternährung heute“ und das Lehrbuch:

Welche Bedeutung nimmt „Sporternährung“ heute im Vergleich zu vor 20 Jahren ein?

DR. HORINA: „Seit damals hat sich vor allem wissenschaftlich sehr viel getan. In vielen Ländern ist das Bewusstsein der Sporternährung als leistungsunterstützendes Element schon recht weit fortgeschritten.
Vor 20 Jahren befand sich das Bewusstsein für diesen spannenden Fachbereich gerade erst am Anfang. Eine Empfehlung für Marathonläufer war früher z. B. der Verzicht auf die Flüssigkeitszufuhr während des Marathons. Mittlerweile weiß man aber, dass eine adäquate Flüssigkeitszufuhr während längerer Belastung essentiell ist, um leistungslimitierende und gesundheitsgefährdende Situationen wie zum Beispiel eine starke Dehydratation zu vermeiden.“

Kann man das Lehrbuch für Sporternährung auch als „Laie“ nutzen?

DR. HORINA: „Auf jeden Fall – die Sporternährung baut auf einer gesunden, ausgewogenen Basisernährung auf und die unterstützt einen gesunden Lebensstil. Das Buch beginnt bei den Grundlagen der Ernährungslehre, ist einfach und verständlich geschrieben und somit auch für interessierte Laien ein tolles Werk, um sich näher mit dem Thema Ernährung und speziell Sporternährung auseinanderzusetzen.
Auch Trainer, Sportler und vor allem Hochschüler können von dem Buch profitieren. Es ist definitiv auch ein tolles Nachschlagewerk.“

Wann soll ein Sportler zum Beispiel seine Energiespeicher auffüllen?

DR. HORINA: „In Regerationsphase direkt nach der sportlichen Betätigung (in der ersten Stunde danach), also so schnell wie möglich nach dem Training. In dieser Phase kann der Körper seine Energiespeicher am besten auffüllen. Dabei kommt es auch auf die Menge und Zusammensetzung der zugeführten Nahrung an.“

Was bedeutet das Lehrbuch für Sporternährung für Wettkämpfer?

DR. HORINA: „Sie können – je nach Sportart und Trainingsumfang – Erkenntnisse gewinnen, wie die Trainings- und Wettkampfphase optimal durch die Ernährung unterstützt und dadurch die allgemeine Gesundheit und Leistungsfähigkeit gefördert werden kann.“

Was sind die größten/häufigsten Fehler, die bei der Sporternährung auch
heute noch gemacht werden?

DR. HORINA: „Meiner Meinung nach ist einer der größten Fehler eine unzureichende Energie- und Nährstoffzufuhr (vor allem bei Ausdauersportlern mit einem hohen Energiebedarf) und eine grundsätzlich suboptimale Lebensmittelauswahl, auch bedingt durch Zeitmangel im Alltag. Um seine Leistung durch die Ernährung optimal zu unterstützen, sollte der Energie- und Nährstoffbedarf gedeckt werden. Auch die teils zu geringe Zufuhr an Kohlenhydraten und eine zu geringe Flüssigkeitszufuhr sind Bereiche, in denen man beim Sportler definitiv noch Aufklärungsarbeit leisten muss.“


Dr. Anja Horina, MSc. ist freiberufliche Diätologin mit Fokus auf Sporternährung, hat einen Master an einer der hochrangigsten Universitäten für Sporternährung im englischen Loughborough gemacht und ist weiters an der MedUni Graz als Studienkoordinatorin und im Institut Green Beat bei DDr. Lamprecht engagiert.

Fotos: WIFI Steiermark, KK
Fragen? Hilfe benötigt?

WIFI Kundenservice
Telefon: 0316 602 1234
Fax: 0316 602 301

Zum Seitenanfang scrollen